Aegina Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Aegina

    • Sprache: Griechisch
    • Einwohnerzahl: ca. 13.000
    • Flugzeit: ca. 2h
    • Zeitzone: MEZ
    • Währung: Euro

    Die Insel Aegina – oder auch Ägina – liegt im Saronischen Golf zwischen Athen und der Halbinsel Methana.

    Reisetipps

    Ein Urlaub auf Aegina verspricht schönes Wetter, traumhafte Strände und gute All Inclusive Hotels. Super Last Minute Angbeote bringen Sie günstig an die herrlichen Buchten und geschichtlichen Plätze.

    Mehr ...

    Aegina

    Aegina ist landschaftlich von fruchtbaren Ebenen geprägt, in denen Pistazien, Feigen und Mandeln angebaut werden. Idyllische Badebuchten und kulturelle Highlights versprechen einen abwechslungsreichen Urlaub.

    Ferienorte und Strände auf Aegina

    Aufgrund der ausgezeichneten Fährverbindungen von Piräus wird die Insel in den Sommermonaten gerne von den Athenern aufgesucht. Viele Ausflügler kommen am Wochenende, um an den Stränden die Großstadt hinter sich zu lassen. Für Urlauber bietet Aegina einen reizvollen Mix aus Natur und Kultur. Ein Pluspunkt sind die Ausflugsmöglichkeiten aufgrund der guten Fährverbindungen. Für Geschichtsfreunde bietet sich natürlich ein Ausflug nach Athen mit den vielen kulturellen Schätzen an. Auch die Nachbarinseln Hydra oder Poros sind ein schönes Ziel für eine Schiffstour.

    Der Fähranleger befindet sich im Hauptort Ägina-Stadt an der Nordwestküste der Insel. Der kleine Fischer- und Jachthafen wirkt sehr idyllisch. An der Hafenpromenade kann man in einem der Cafés sitzen und das geschäftige Treiben beobachten. Besonders stimmungsvoll ist es dort zur Zeit des Sonnenuntergangs. Dann brechen auch die einheimischen Familien zu ihrem Abendspaziergang auf. Am Ufer ziehen sich die weißen und ockerfarbenen neoklassizistischen Häuser entlang, in denen kleine Läden oder Lokale untergebracht sind. An beiden Seiten der Stadt laden schöne Sandstrände zum Sonnen und Baden ein.

    Der bekannteste Badeort der Insel, Aghia Marina, liegt an der östlichen Küste. Mit seinen hellen Sandstränden und den malerischen Felsbuchten eignet er sich für Sonnenanbeter ebenso wie für Wassersportler. Wasserski, Tauchen und Schnorcheln sind hier möglich. Das stellenweise flache Meer ist zudem ein optimaler Badeplatz für kleine Kinder. In Aghia Marina gibt es eine gute Auswahl an Unterkünften sowie Restaurants, Bars und Tavernen. Wer Ruhe und Erholung sucht, sollte den kleinen Fischerort Perdika als Ziel wählen. Von dort kann man auch Bootstouren zur der kleinen vorgelagerten Insel Moni unternehmen.

    Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

    Die berühmteste Sehenswürdigkeit Aeginas ist der Aphaiatempel, der auf einer Anhöhe in der Nähe von Aghia Marina steht. Er stammt aus dem 6. Jahrhundert vor Chr., seine Entstehung geht auf die Fruchtbarkeitsgottheit Aphaia zurück. Von den ursprünglich 34 Säulen sind noch 24 gut erhalten. Auch Überreste des Altars und der Vorhalle sind noch zu sehen. Neben den eindrucksvollen Ruinen ist es der herrliche Rundblick, der die Urlauber zu diesem Ort zieht. Das prächtige Kloster Agios Nektarios mit seiner imposanten Kuppelkirche lässt sich gut mit einem Ausflug zum Aphaiatempel verbinden. Die antike Stadt Palaiochora im Inselinneren ist mit ihren kleinen Kirchen aus dem 13. und 14. Jahrhundert ein attraktives Ausflugsziel. Im Mittelalter war sie die Hauptstadt der Insel, in der Zeit um 1800 verließen die Bewohner den Ort.