Cebu & Boracay Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Cebu & Boracay

    • Sprache: Philipino (Tagalog), Englisch
    • Einwohnerzahl: ca. 3.000.000
    • Flugzeit: ca. 22 h
    • Ortszeit: MEZ +7h
    • Währung: Philippinischer Peso

    Cebu & Boracay gehören zur Inselgruppe der Visayas und sind per Flugzeug oder Schiff gut erreichbar.

    Reisetipps

    Neben idyllischen, schneeweißen Palmenstränden bieten die philippinischen Inseln Cebu & Boracay für Kultur- und Sportliebhaber gleichermaßen Erlebenswertes.

    Mehr ...

    Cebu & Boracay

    Das angenehme, ganzjährig tropische Klima eignet sich ideal, um einen  abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub in Südostasien zu verbringen. In diesem Teil der Philippinen ist die vorhandene Infrastruktur bestens auf die Wünsche des Gastes abgestimmt. Offizielle Ausflugsangebote sind gut organisiert und Sehenswürdigkeiten vor Ort informativ beschrieben. Auch für Wassersportanhänger bieten sich auf den Inseln zahlreiche Möglichkeiten an.

    Cebu - Hauptinsel mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten

    Die überwiegend gebirgige Insel selbst ist etwa 200 Kilometer lang und maximal 40  Kilometer breit. Zur Provinz Cebu gehören noch zahlreiche kleinere Inseln. Die Bekanntesten sind Mactan, Bantayan, Malapascua und Camotes. Das Angebot an Unterkünften reicht von teuren Luxushotels mit allem erdenklichen Komfort bis hin zu günstigen Strandhütten. Die Hauptstadt Cebu City bietet viele Sehenswürdigkeiten. Die 300 Jahre andauernde Herrschaft der Spanier ist auch heute noch erkennbar. Museen, trutzige Festungsbauten und zahlreiche alte Kirchen laden zur Besichtigung ein. In der Stadt leben auch Nachfahren von Chinesen, die ihren Reichtum in gepflegten Häusern und
    Tempelanlagen zur Schau stellen.

    Cebu besitzt viele schöne Küstenabschnitte. Beliebt sind die kleinen Strände der Insel Mactan. Hier gibt es zahlreiche Hotels und Strandresorts. Auf den vier Camotes Islands mit den weißsandigen Palmenstränden geht es etwas ruhiger zu. Kleine Fischerdörfer kann man auf der nahe gelegenen Insel Malapascua entdecken. Das aktive Freizeitangebot der Region Cebu beinhaltet unter anderem Golf, Tauchsafaris oder Canyoning. Seinen eigenen Reiz besitzt das pulsierende Nachtleben von Cebu City. Der interessierte Reisende kann nach Gusto zwischen zahlreichen Diskotheken, Karaoke- oder Cocktailbars wählen.

    Boracay - Wassersport und Südseeidylle

    Die sieben Kilometer lange und etwa ein bis drei Kilometer breite Insel Boracay ist überschaubar und lässt sich auch zu Fuß gut erkunden. Der sogenannte White Beach ist weltberühmt für seinen feinen, schneeweißen und palmengesäumten Strand. Schöne lange Strände sind der Bulabog Beach oder Diniwid Beach. Urlauber können in den Resorts und Cottages übernachten, die reizvoll in die Landschaft eingebettet sind. Das Meer am White Beach ist relativ flach, nur der südliche Teil ist etwas tiefer. Für Schnorchler bietet sich die Ostseite der Insel an. Hier erwarten auch die Wind- und Kitesurfer günstigen Wind. Für alle Wassersportarten werden auch Lehrgänge angeboten.

    Die höchste Erhebung der Insel ist der circa 100 Meter hohe Mount Luho. Von der Spitze des Berges hat man einen herrlichen Ausblick auf die Insel Boracay und die dazugehörigen Strände. Die Auswahl an philippinischen Spezialitäten und internationalen Gerichten ist groß. Die Lokalitäten reichen von der einfachen Garküche am Straßenrand bis hin zum noblen Gourmetrestaurant. Auch an Land kommt keine Langeweile auf: Hier kann man
    wahlweise am Strand reiten, die Wellness- und Yoga-Angebote nutzen, die preiswert angeboten werden, oder einfach an einer der zahlreichen kleinen Buchten rund um die Insel entspannen und die Südsee-Idylle auf den philippinischen Inseln genießen.