Irland Urlaub & Pauschalreisen günstig buchen

Nordirland

Nordirland

50 Hotels
Hotel ab CHF 271
Irland

Irland

423 Hotels
Pauschalreise ab CHF 634
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Irland

    • Sprache: Englisch, Irisch
    • Einwohnerzahl: 6.197.100
    • Flugzeit: ca. 2 - 2,5 Stunden
    • Zeitzone + Zeitdifferenz zu MEZ: Greenwich Mean Time, MEZ -1
    • Währungen: Euro, Pfund Sterling (Nordirland)

    Reisetipps

    Irland, die grüne Insel, fasziniert Besucher mit ihren steilen Klippen, historischen Bauwerken und vielseitigen Städten. Erleben Sie im Irland Urlaub das bunte Kulturangebot in Dublin, Naturwunder wie die Cliffs of Moher und Traditionsorte wie Galway. 

    Mehr ...

    Irland

    Reisen durch Irland beginnen traditionell in den Städten der Ostküste, die von den frühen Bewohnern Irlands erbaut wurden. Durch sanftes Hügelland im Inselinnern führt der Trip zur steilen Westküste oder zu den Naturwundern Nordirlands.

    Dublin & historische Städte der Ostküste Irlands

    • Dublin lässt sich am besten vom Hafen aus erkunden, der geschützt in der Dublin Bay liegt. Hier mündet die Liffey in die Irische See, die die irische Hauptstadt in North Side und South Side teilt. An ihrem südlichen Ufer kann man in dem berühmten historischen Viertel Temple Bar durch die Pubs und Galerien ziehen oder die Grafton Street entlangschlendern.
    • Den Höhepunkt der Stadtbesichtigung bildet das Dublin Castle, dessen Turm noch aus dem 13. Jahrhundert stammt.
    • Am Ende der Anne Street erblickt man die St. Ann's Church aus dem 18. Jahrhundert, die mit ihrer georgianischen Innengestaltung bezaubert. Fünf Minuten entfernt von der Kirche lädt die National Gallery of Ireland zur Besichtigung ihrer großen Kunstsammlung ein. 
    • Südlich von Dublin liegt die Grafschaft Wicklow, die wegen ihrer vielen Parkanlagen als Garten Irlands bezeichnet wird. Als prächtigste Gartenanlage gelten die Powerscourt Gardens. Die barocke Anlage umfasst unter anderem einen japanischen und einen italienischen Garten. Auch die Küste vor Wicklow ist mit ihren langen Sandstränden ein beliebtes Ausflugsziel.
    • Die Stadt Kilkenny lädt mit ihrer mittelalterlichen Innenstadt und dem Castle of Butlers zu einem Besuch ein.
    • Rund 50 Kilometer östlich von Kilkenny erhebt sich mit dem Rock of Cashel ein Wahrzeichen Irlands. Auf dem Felsen thronen eindrucksvoll die Kathedrale mit Rundturm, die Chorhalle und eine Kapelle aus dem 13. Jahrhundert.

    Die malerische Flusslandschaft Mittelirlands erkunden

    • Bei Limerick mündet der längste Fluss Irlands in den Atlantik. Stromaufwärts kann man Irland entlang des Shannon von Süd nach Nord erkunden. Da der Fluss mit 750 Kilometern Europas längste befahrbare Wasserstraße ist, bietet sich auch eine Flusskreuzfahrt an.
    • Einige Kilometer flussaufwärts des Logh Derg liegt die Klosterruine Clonmacnoise. Auf dem ummauerten Gelände kann man neben der Kirchenruine aus dem 10. Jahrhundert und zwei Rundtürmen zahlreiche historische Grabmäler besichtigen.

    Nordirland: Heimat wilder Naturschönheiten

    • Westlich des großen Sees Earne liegen die Marble Arch Caves unter der Erde. Die von Flüssen geformten Kalksteinhöhlen bieten mit mächtigen Stalaktiten und gewölbten Kammern, die teilweise mit Booten durchquert werden, einen beeindruckenden Anblick.
    • An der nördlichen Küste verläuft der Giant's Causeway, der mit seinen Millionen Jahre alten Basaltsäulen zum Weltnaturerbe zählt.

    Legendäre Sehenswürdigkeiten & Städte an der Westküste

    • Eines der unzähligen Highlights einer Irlandrundreise ist die Stadt Galway, die ein reges Studentenleben aufweist.
    • Die Cliffs of Moher sind unumstritten der Höhepunkt des Irlandurlaubs. In West Clare erheben sich die Steilklippen 200 Meter über den wilden Atlantik.
    • Gemütlich endet die Reise in den reizvollen Gässchen der Stadt Cork.