Krüger Park Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Ecolux Boutique Hotel
Komatipoort 7 Tage, Frühstück Hotel ab CHF 298
Satara Restcamp
Sehr Gut
Krüger Park (Provinz Mpumalanga) 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 302
Lower Sabie Restcamp
gut
Krüger Park (Provinz Mpumalanga) 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 309
Premier Hotel The Winkler
Hazyview 7 Tage, Frühstück Hotel ab CHF 324
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Krüger Park

    • Sprache: Afrikaans, Englisch
    • Fläche: 19.633 km²
    • Flugzeit: ca. 11 Stunden
    • Ortszeit: MEZ +1
    • Währung: Rand

    Der Krüger Nationalpark liegt im Nordosten Südafrikas auf dem Lowveld in der Provinz Mpumalanga.

    Reisetipps

    Der Krüger Nationalpark zählt zu den artenreichsten Naturschutzgebieten. Bei einer Safari lässt sich hier die einmalige Tierwelt Afrikas hautnah und direkt aus nächster Nähe erleben und bestaunen.

    Mehr ...

    Krüger Park

    Mit einer Fläche von rund 20.000 Quadratkilometern ist er das größte Wildschutzgebiet des Landes. Innerhalb des Parks leben 147 Arten Säugetiere sowie 500 Vogel- und 114 Reptilienarten. Der Park grenzt im Osten direkt an den Nationalpark Limpopo.

    Auf Safari im Krüger Park in Südafrika

    Der Park lässt sich über acht große Tore betreten, welche auch den Zutritt zu den verschiedenen Camps und Lodges ermöglichen. Über den gesamten Park verteilt befinden sich zahlreiche Camps und Rastplätze. Besucher finden hier nach einem aufregenden Tag Komfort und Verpflegungsmöglichkeiten. Insgesamt gibt es 13 Main Camps und acht einfachere Bushveld Camps. Dazu gibt es elf private Lodges für Gäste, die auch in der Wildnis Wert auf einen gewissen Luxus legen. Neben einigen asphaltierten Straßen sind die meisten Wege Sand- oder Schotterpisten. Die ortskundigen Ranger wissen am Besten, wo Besucher während einer geführten Safari eine Vielzahl an Tieren bestaunen können. Ein besonderes Erlebnis bietet eine Wanderung auf einer der sieben Routen, die durch den Park führen. Aufgrund der vielen wilden Tiere dürfen diese jedoch nur mit einem erfahrenen Führer unternommen werden. Natürlich ist es auch erlaubt, mit dem eigenen Pkw auf Entdeckungstour zu gehen. Golffreunde haben sogar die Möglichkeit, innerhalb des Parks auf einem 9-Loch-Platz ihrem Hobby nachzugehen. Zu einer Safari im Nationalpark gehört in jedem Fall auch die Teilnahme an einem Braai, einem der typisch afrikanischen Grillabende. Zu traditionellen Tänzen werden frisch gegrillte Speisen gereicht und die Luft ist erfüllt von den Klängen der verschiedenen Tiere.

    Afrikas fantastische Tierwelt erleben

    In Südafrikas größtem Park können Besucher unter anderem auch die Big Five erleben. Hierzu gehören Löwe, Leopard, Nashorn, Büffel und Elefant. Die beste Zeit, um Tiere zu beobachten, ist die trockene Winterzeit zwischen Juni und September. Das Gras ist dann besonders niedrig und die noch nicht belaubten Bäume und Pflanzen erlauben eine freie Sicht auf die Tiere. Da es während dieser Zeit kaum regnet, kommen viele Tiere morgens und abends zu den Wasserstellen, um zu trinken. Empfehlenswert sind die von den meisten Camps und Lodges angebotenen Pirschfahrten. Die erfahrenen Führer wissen am besten, wann es an welcher Stelle die meisten Tiere zu bestaunen gibt. Die Safaris werden im offenen Landrover angeboten und die Ranger führen Besucher sehr nahe an die verschiedenen Tiere heran. Ein besonderes Erlebnis ist eine Nachtsafari, auf der unter anderem auch die nachtaktiven Löwen direkt bei der Jagd beobachtet werden können. Neben einer üppigen Tier- und Pflanzenwelt gibt es im Krüger Nationalpark auch einige archäologische Highlights zu bestaunen. Vor allem die prähistorischen Siedlungen von Masorini und Thulamela lohnen für einen Besuch.