Libanon Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Coral Suites Al Hamra
Beirut 1 Tag, Übernachtung Hotel ab CHF 39
Radisson Blu Martinez
Beirut 1 Tag, Übernachtung Hotel ab CHF 41
Ramada Beirut Downtown
Beirut 1 Tag, Übernachtung Hotel ab CHF 51
Gefinor Rotana
exzellent
Beirut 1 Tag, Übernachtung Hotel ab CHF 54
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Libanon

    • Sprache: Arabisch
    • Einwohnerzahl: ca. 4,5 Millionen
    • Flugzeit: ca. 3,5 h
    • Ortszeit: MEZ +1 h
    • Währung: Libanesisches Pfund

    Der Libanon eignet sich als Reiseziel für Naturliebhaber ebenso wie für Geschichts- und Kulturinteressierte.

    Reisetipps

    Uralte Zedernwälder zieren die Landschaft in Libanons Gebirgen, während die Mittelmeerküste mit feinsandigen Stränden lockt. Kulturfreunde bestaunen hier einige der größten Tempelanlagen des Nahen Ostens.

    Mehr ...

    Libanon

    Die Landschaft der Gebirge zieren uralte Zedernwälder, während die Levanteküste mit feinsandigen Stränden punktet. Zudem befinden sich hier einige der größten historischen Tempelanlagen des Nahen Ostens.

    Von Beirut zum Tempel von Baalbek

    Vor dem Bürgerkrieg galt die libanesische Hauptstadt als Paris des Nahen Ostens. In den quirligen Straßen des Stadtzentrums erstrahlt Beirut heute wieder in seinem einstigen Glanz. Zwischen den angesagten Straßencafés, edlen Restaurants und Designershops blitzen immer wieder römische und byzantinische Funde wie das römische Bad aus der Erde empor. Sie wurden beim Wiederaufbau der Stadt entdeckt und an ihrem Fundort belassen. Zudem können Artefakte aus 6.000 Jahren Geschichte im Archäologischen Museum der Amerikanischen Universität und dem libanesischen Nationalmuseum bewundert werden. Die Corniche entlang der Mittelmeerküste verwandelt sich abends in eine belebte Flaniermeile, wo gemütliche Cafés dazu einladen, den Tag bei einer Wasserpfeife ausklingen zu lassen. Von Beirut gelangt man leicht während eines Tagesausfluges zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten des kleinen Staates. Die gewaltige Tempelanlage von Baalbek steht seit 1984 unter dem Schutz der UNESCO und ist eine der besterhaltenen antiken Anlagen weltweit. Der Jupitertempel mit seinen sechs gewaltigen Säulen enthält die drei größten jemals verbauten Steine. Der imposante Bacchustempel gilt als einer der größten Sakralbauten des Römischen Reiches. Seit 1955 zieht das hier stattfindende Kulturfestival mit seinen Theateraufführungen und klassischen Konzerten jedes Jahr Tausende Besucher in die Ruinen von Baalbek. Die aus dem 8. Jahrhundert stammenden Ruinen der Omayyaden-Stadt Anjar sind ein weiterer antiker Besuchermagnet des Landes. Sie liegen malerisch mitten in der fruchtbaren Bekaa-Ebene, die auch als Obst- und Gemüsekammer des Libanon bezeichnet wird. Reste von Stadtmauer, Toren und einer Kolonnadenstraße können die Besucher hier erkunden. Die Anlage gilt als Musterbeispiel frühislamischer Architektur.

    Weitere Highlights im Libanon

    In den weitverzweigten Grotten von Jeita befindet sich einer der größten Stalaktiten der Welt, der 8,20 Meter von der Höhlendecke herabhängt. Die Gesamtlänge der Kalksteingrotten beträgt 9.000 Meter. Von März bis Oktober kann man das Innere der Anlage mit einem Elektroboot durchfahren und die bizarren Felsformationen bestaunen. Wer gerne einen traditionell orientalischen Basar besuchen möchte, der ist in der Stadt Tripoli im Norden des Landes richtig. In den verwinkelten, engen Gassen kann man exotische Gewürze, Wasserpfeifen oder Textilien als Souvenirs erstehen. Im Chouf-Gebirge stehen die letzten Exemplare der berühmten Libanon-Zedern, die als Libanons Nationalsymbol gelten. Einige der Bäume sind bereits über 1.000 Jahre alt, der älteste unter ihnen hat einen Umfang von 17 Metern. Eine Wanderung durch das Reservat ist zu jeder Jahreszeit ein Naturerlebnis der besonderen Art. Im Süden des Landes laden die langen, weißen Sandstrände von Tyros hingegen zum Sonnenbaden und Schwimmen ein. Die gesamte Stadt steht dank ihrer zahlreichen Altertümer auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Vor allem die weitläufige Nekropole am Stadtrand sowie ein gigantisches Hippodrom begeistern die Urlauber bei einem Besuch der Stadt.