Mexiko Inland Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Aranzazu Plaza Kristal Aguascalientes
Aguascalientes 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 140
Portico Hotel Cultural
Morelia 7 Tage, Frühstück Hotel ab CHF 141
Casino Plaza
Guadalajara (Jalisco) 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 146
Mision Aguascalientes Zona Sur
Aguascalientes 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 153
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.
    Morelia ab CHF 125
    Oaxaca ab CHF 139
    Puebla ab CHF 106
    Monterrey ab CHF 166
    Mehr Orte
    Palenque ab CHF 125
    Guanajuato ab CHF 137
    Cuernavaca ab CHF 215

    Mexiko Inland

    • Sprache: Spanisch
    • Einwohnerzahl: ca. 112 Millionen
    • Flugzeit: ca. 12,5 h
    • Ortszeit: MEZ –7 h
    • Währung: Mexikanischer Peso

    Ein Urlaub im Inland von Mexiko führt zu malerischen, historischen Städten und mitten in die traditionelle mexikanische Kultur mit lebendiger Musik, Kulinarik und natürlich Tequila. Faszinierende Zeugnisse der Maya im Osten des Landes entführen in eine längst vergangene Hochkultur.  

    Reisetipps

    Nicht nur die Küstenabschnitte Mexikos haben ihre Reize. Das Inland bietet eine traumhafte Landschaft mit vielfältiger Natur. Dazwischen liegen die bekannten Maya und Inka Stätten Merida, Valladolid oder Izamal.

    Mehr ...

    Mexiko Inland

    In Mexikos Inland gibt es historische Schätze und Einblicke in die traditionelle Kultur des Landes zu gewinnen. Die Spuren längst vergangener Kulturen, der Mayas und Inkas, liegen zum größten Teil noch in Wüsten, Bergen und im Dschungel verborgen. Städte wie Morelia, Guadalajara oder Mérida begeistern mit kolonialer Architektur und mexikanischer Lebensfreude.

    Urlaub im Inland: Eintauchen in die mexikanische Kultur

    • Morelia ist die Hauptstadt des Staates Michoacán im Zentrum Mexikos. Mit ihrer im kolonialen Stil gehaltenen Architektur und einem pulsierenden Kulturleben zählt dieses historische Juwel zu den schönsten Städten des Landes.
    • Dank prächtiger Bauten wie der barocken Kathedrale im Zentrum und der malerischen Kirche Santuario de Guadalupe wurde Morelia zu einem UNESCO Weltkulturerbe ernannt.
    • Guadalajara, Mexikos zweitgrößte Stadt, besticht mit einer Mischung aus kolonialer sowie moderner Bauweise und wurde ebenfalls als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Im historischen Zentrum der Großstadt finden Urlauber Sehenswürdigkeiten wie das Teatro Degollado mit seinem künstlerischen Innendekor und den Palacio del Infantado.
    • Internationale Bekanntheit erlangte Guadalajara als Geburtsstätte von Mariachi Musik und dem allseits beliebten Tequila. Ein Ausflug in das nahe gelegene Örtchen Tequila führt zu einer der Hauptproduktionsstätten des gleichnamigen Alkohols, wo man mehr über Geschichte und Herstellung des Nationalgetränks erfahren kann.

    Mérida & Izamal: malerische Orte im Osten Mexikos

    Der mexikanische Bundesstaat Yucatan im nordwestlichen Teil der gleichnamigen Halbinsel ist Ausgangspunkt von Besichtigungstouren zu den archäologischen Stätten der Maya.

    • Die Hauptstadt von Yucatan ist Mérida an der östlichen Spitze Mexikos. Jeden Sonntag findet auf der Plaza de la Independencia in Mérida das Straßenfest „Mérida en Domingo“ statt. Nahezu die gesamte Innenstadt wird zur Fußgängerzone mit Kleinkunstveranstaltungen, Livemusik und Imbissbuden.
    • In der Innenstadt liegt die Prachtstraße Paseo Montejo – entlang dieser Straße kann man viele schöne Villen bestaunen, die noch aus dem 19. Jahrhundert stammen. Sie erinnert an den Paseo de la Reforma in Mexiko-Stadt oder die Champs Élysées in Paris.
    • Die Geschichte der malerischen Stadt Izamal in der Nähe von Mérida geht weit in die vorspanische Zeit zurück, aus der viele große pyramidenartige Bauten erhalten geblieben sind. Auffallend ist, dass ein Großteil der Kolonialgebäude, die Bauwerke rund um den Markt und das große Kloster ockerfarben gestrichen sind. Die Stadt erinnert damit an eine übergroße Filmkulisse. Auch das Kopfsteinpflaster und die Eisen-Laternen der Straßen verleihen der Stadt eine mittelalterliche und ruhige Atmosphäre.

    Faszinierende Maya-Kultur in Valladolid & Chichen Itza

    • Aber auch andere Orte erinnern an frühere Kulturen, so zum Beispiel Valladolid. Der Ort wurde von den spanischen Eroberern gegründet und später zur ehemaligen Mayastadt Zaci verlegt. Die Bauwerke der Maya wurden niedergerissen, um Baumaterial für die Kolonialgebäude zu erhalten, die heute noch existieren. Heute ist Valladolid ein kleines und verschlafenes Städtchen, das von den großen Besuchermassen verschont geblieben ist.
    • Mit einer Fläche von 1.540 Hektar ist Chichen Itza einer der größten Fundorte auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán. Sie gehört der späten Maya-Kultur an und liegt etwa 120 Kilometer östlich von Mérida. Das Zentrum der Fundstätte wird von zahlreichen monumentalen Repräsentationsbauten eingenommen.
    • Chichen Itza gehört nicht nur zu den bedeutendsten Städten der Mayakultur, sondern auch zu den einzigartigsten Ruinen der Welt. Die Hauptattraktion ist sicher die Castillo Pyramide. An jeder Seite der Pyramide befindet sich eine Treppe. Die Stufenpyramiden, Tempel und die Säulenarkaden sowie andere Stein-Strukturen von Chichen Itza waren heilig für die Maya und stellten ein urbanes Zentrum ihres Reiches während des Zeitraumes von 750 n. Chr. bis 1200 dar.