Mittelkroatien

Mittelkroatien
Hotel Tipp LifeClass Terme Sveti Martin
Gut
LifeClass Terme Sveti Martin Sveti Martin (Medimurje)
Hotel ab CHF 158
Hotel Tipp I Hotel
Sehr Gut
I Hotel Zagreb
Hotel ab CHF 165
Hotel Tipp Vila Plitvicka
Gut
Vila Plitvicka Grabovac
Hotel ab CHF 175
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Klimadaten Mittelkroatien

    Max:°C

    Min:°C

    Sonnenstunden:

    Wassertemperatur:

    30°

    20°

    10°

    Mittelkroatien ist ein ganzjährige Reiseziel. Die Sommer sind warm und Rundreisen und Besichtigungen bieten sich im Frühjahr und Herbst an.

    Mittelkroatien

    • Sprache: Kroatisch
    • Flugzeit: ca. 1,5 h
    • Ortszeit: MEZ und MESZ
    • Währung: Kuna

    Mittel- oder Zentralkroatien liegt zwischen den Regionen Kvarner im Südwesten, Nordkroatien im Norden und Slawonien im Osten. Das traditionelle Urlauberland lockt mit ursprünglichen Landschaften, eindrucksvollen Naturschönheiten, gepflegten Stränden sowie einer Vielzahl an bedeutenden Kulturschätzen.

    Mehr ...

    Mittelkroatien

    Mittelkroatien, das sich aus den Regionen Kroatisches Küstenland, Dinarische Gebirgsregion, Hauptstadt Zagreb mit dem Medvednica Gebirge, kroatisches Bergland sowie Murland zusammensetzt, kann auf eine lange Tradition als viel besuchtes Feriengebiet zurückblicken. Zentralkroatien ist geprägt von malerischen Bergen und Hügeln mit üppiger Vegetation, lauschigen Bachtälern, fruchtbaren Flussebenen und reizvollen Küstenlandschaften.


    Zur Region Mittelkroatien gehört Zagreb, die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Kroatiens. Das imposanteste Gebäude und Wahrzeichen der Stadt ist die neugotische Kathedrale mit ihren mächtigen, 105 Meter hohen Zwillingstürmen. Die Schatzkammer der Kirche ist angefüllt mit einer Fülle an Kostbarkeiten. Nicht weniger eindrucksvoll ist der mächtige Bau des kroatischen Nationaltheaters aus dem Jahr 1895. Hier musizierten bereits Franz Liszt, Franz Lehár und Richard Strauss. Die größte Parkanlage Südeuropas ist der 316 Hektar weite, 1787 gegründete Maksimir Park mit dem Zoologischen Garten, bezaubernden Gebäuden und Pavillons und idyllischen Teichen. Auch ein Bummel durch die barocke Altstadt Zagrebs ist ein Erlebnis.

    Altehrwürdige Städte, beliebte Strände und die ursprüngliche Naturlandschaft Plitvicer Seen

    Rund 50 Kilometer nördlich lockt die Kleinstadt Krapina mit dem UNESCO-Denkmal Renaissanceschloss Veliki Tabor aus dem 12. Jahrhundert sowie dem spannenden Neandertalermuseum mit 130.000 Jahre alten Fossilien und Steinwerkzeugen. Mit heimeligen Gassen und bezaubernd restaurierten Häusern glänzt die alte Festungsstadt Karlovac. Faszinierende Ausblicke auf die historischen Gebäude der Stadt bieten sich von den Zinnen der mittelalterlichen Burg Dubovac. Zu den beliebtesten Ausflugszielen Mittelkroatiens zählen die Plitvicer Seen im gleichnamigen Nationalpark. Die 16 prächtigen türkisfarben schimmernden Kaskadenseen wurden bereits 1979 UNESCO-Weltkulturerbe. Mit 37 und 47 Metern sind die beiden größten Seen Proscansko jezero und Kozjak auch die tiefsten des Parks. Erlebnisreiche Wanderwege führen durch eine nahezu unberührte Naturlandschaft mit vielfältiger Tier- und Pflanzenwelt. In den urwaldähnlichen Buchen- und Tannenwäldern streift sogar der Braunbär umher.

    An der Kvarner Bucht der oberen Adria wartet die Küstenstadt Rijeka mit einer der schönsten Flaniermeilen Kroatiens auf. Schmucke Gebäude aller Stilrichtungen aus den Jahren 1850 bis 1930 prägen das Bild der Promenadenstraße Korzo. Die mächtige St. Veitskirche aus dem Jahr 1638 mit kunstvoller spätbarocker Ausstattung sowie der atemberaubende Blick vom römischen Turm des Schlosses von Trsat auf die Bucht, hinüber auf die Halbinsel Istrien und die Inseln Cres und Krk sind Top-Highlights. Östlich von Rijeka beginnt das Kroatische Küstenland. Die zahlreichen Adria-Ferienorte besitzen eine hervorragende Infrastruktur sowie gepflegte Kiesel- und Sandstrände vor kristallklarem Wasser. Der kleine Ort Bakar verzaubert überdies mit stattlichen Handels- und Kapitänshäusern und heimeligen Treppengässchen. Ein sehr beliebtes Badestädtchen ist Crikvenica, das mit einem der wenigen Sandstrände an der kroatischen Küste lockt. Exzellente Strände und zahlreiche Sportmöglichkeiten zeichnen Selce aus. Im Sommer trifft sich hier vor allem junges Publikum zum Wasserski, Windsurfen, Tauchen und Paragliding.