Nairobi Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Hotel Troy Nairobi
Nairobi 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 211
The Clarion Hotel Nairobi
Nairobi 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 334
NanChang Hotel
Nairobi 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 342
The Strand
Nairobi 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 364
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Nairobi

    • Sprache: Kisuaheli, Englisch
    • Einwohnerzahl: ca. 4.650.000
    • Flugzeit: ca. 9 h
    • Ortszeit: MEZ +2h
    • Währung: Kenia-Schilling

    Nairobi ist die größte Stadt Kenias und ein beliebter Startpunkt für eine Safari. In der näheren Umgebung befinden sich einige der schönsten und artenreichsten Tierreservate des gesamten Kontinents.

    Reisetipps

    Nairobi ist multikulturell und bietet neben historischen Sehenswürdigkeiten eine beeindruckende Tierwelt, die man auf Safari im Nairobi-Nationalpark aus nächster Nähe erleben kann.

    Mehr ...

    Nairobi

    Gegründet wurde Nairobi am Anfang des 20. Jahrhunderts als Stützpunkt an der Eisenbahnlinie von Mombasa nach Uganda. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 1624 Metern, wodurch ein ganzjährig angenehmes Klima herrscht.

    Das pulsierende Herz Kenias

    In Nairobi finden sich zahlreiche im Kolonialstil erbaute Gebäude wie das Rathaus und das Parlamentsgebäude. Das Nationalmuseum besitzt neben einer beeindruckenden Architektur eine umfangreiche Sammlung zur afrikanischen Frühgeschichte. Sehenswert ist auch die paläoanthropologische Abteilung, in der Repliken zahlreicher archäologischer Funde ausgestellt sind. Direkt gegenüber vom Museum befindet sich der Snake Park, welcher nahezu alle ostafrikanischen Schlangenarten beherbergt. Ruhe und Entspannung finden Reisende in einem der Stadtparks Nairobis. Der Uhuru Park ist aufgrund seiner schön angelegten Grünflächen und der ausgedehnten Wasserlandschaften ein beliebtes Ausflugsziel. Im Central Park befindet sich das Nyayo Monument, welches 1988 zu Ehren des ehemaligen Staatspräsidenten Moi errichtet wurde. Das Denkmal steht am höchsten Punkt der Anlage und von hier aus bietet sich ein faszinierender Blick über die Skyline der Stadt.

    Von Nairobi aus lohnt ein Ausflug ins Karen Blixen Museum. Hier lebte die bekannte dänische Schriftstellerin, die mit ihrem Roman „Jenseits von Afrika“ weltweite Berühmtheit erlangte. Das Gebäude wurde 1986 von der Stadt gekauft und dient seither als Museum. Neben originalen Möbeln der Schriftstellerin werden auch zahlreiche Requisiten aus dem gleichnamigen Film ausgestellt. Das Haus ist wunderschön inmitten einer ehemaligen Kaffeeplantage gelegen mit direktem Blick auf die Ngong-Berge.

    Die faszinierende Tierwelt Afrikas

    Gleich an der südlichen Stadtgrenze - etwa 7 Kilometer vom Zentrum entfernt - befindet sich der Nairobi Nationalpark. Dieser wurde 1946 gegründet und ist etwa 120 Quadratkilometer groß. Neben Elefanten leben hier fast alle Savannentiere Kenias, welche in freier Wildnis beobachtet werden können. Der Park gilt als einer der ersten des Landes und trennt 80 Säugetierarten nur durch einen Zaun von der Stadt. Direkt vor Nairobis Skyline spazieren in der Savannenlandschaft Löwen, Leoparden, Strauße und Giraffen. Innerhalb des Parks leben zudem einige der letzten Exemplare des seltenen Spitzmaulnashorns.

    Die Elefanten sind in einem eigens eingerichteten Waisenhaus im David Sheldrick Wildlife Trust untergebracht, in welchem Tiere aus ganz Kenia ein neues Zuhause finden. Ab und an werden auch Nashornbabys aufgezogen. Im Langatta Giraffe Center haben Besucher die Möglichkeit, die Tiere von einem in Augenhöhe gebauten Turm zu füttern. Nairobi ist zudem ein guter Ausgangspunkt für eine Safari in den Amboseli Nationalpark. In den Akazienwäldern, Sümpfen und offenen Savannen des weitläufigen Geländes fühlen sich besonders Großtierarten sehr wohl. Neben Raubtieren wie Löwen oder Geparden gibt es größere Herden von Gnus, Impalas und Thomson-Gazellen. Aufgrund seiner Lage in 1.200 Meter Höhe bietet sich von hier ein traumhafter Ausblick auf das Kilimandscharo Massiv.