Nigeria

Nigeria
Hotel Tipp Nanet Suites
Nanet Suites Abuja
Hotel ab CHF 70
Hotel Tipp Four Points by Sheraton Lagos
Four Points by Sheraton Lagos Lagos City
Hotel ab CHF 72
Hotel Tipp The Blowfish Hotel
The Blowfish Hotel Lagos City
Hotel ab CHF 83
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Klimadaten Nigeria

    Max:°C

    Min:°C

    Sonnenstunden:

    Wassertemperatur:

    30°

    20°

    10°

    Um Nigeria zu bereisen, empfehlen sich die Monate in der Trockenzeit von November bis März. Die Temperaturen sind dann relativ gut auszuhalten. Nachts kühlt es sich merklich ab.

    Nigeria

    • Sprache: Englisch
    • Einwohnerzahl: ca. 170 Mill.
    • Flugzeit: ca. 6 h
    • Ortszeit: MEZ
    • Währung: Naira
    Mehr ...

    Nigeria

    Gut 500 verschiedene Ethnien leben gemeinsam in Nigeria und ebenso viele Sprachen werden in hier gesprochen. Während der Norden des Landes eher trocken ist, wird die Küstenregion von der Natur- und Vegetationsvielfalt der Regenwälder geprägt.

    Auf den Spuren afrikanischer Kulturen

    • In dem westafrikanischen Land existiert eine Reihe unterschiedlicher Kulturen, die sich mehrere Jahrhunderte zurückverfolgen lassen. Die Kulturlandschaft Sukur, die zugleich UNESCO-Weltkulturerbe ist, führt Sie ein wenig in diese Vergangenheit ein. Hier, im Osten Nigerias, werden Funde bewahrt, die bis auf die Eisenzeit zurückzuführen sind. In Sukur befindet sich ein alter Palast des ehemaligen Oberhauptes Hidis. Dazu gehören auch die Ruinen seines Harems.

    • Um einen Einblick in die Naturreligionen zu erhalten, sollten Sie einen Ausflug in den Südwesten des Landes machen. Der Heilige Hain der Göttin Oshun in Oshogbo präsentiert Ihnen die Welt der Yoruba, einer der drei größten Ethnien Nigerias. Der Hain ist Opfer- und Gedenkstätte für verschiedene Gottheiten ihrer Religion und ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Für einen Einblick in die Hintergründe des nigerianischen Islams sollten Sie sich die Große Moschee von Kano im Norden des Landes ansehen. Bis zu 50.000 Gläubige treffen sich hier zum Freitagsgebet in einem Gotteshaus, dessen beeindruckende Architektur Sie in ihren Bann ziehen wird.

    Abuja: Sightseeing mit vielen Gesichtern

    • Während eines Besuchs der nigerianischen Hauptstadt Abuja erleben Sie die Gegensätze des Landes. Hier wird die rasante Entwicklung Nigerias deutlich, welche auf einer guten ökonomischen Grundlage beruht: Nigeria verfügt über reichliche Ölvorkommen.

    • Besonders stolz sind die Nigerianer auf das Abuja-Stadion, welches Heimstadion der nigerianischen Fußballnationalmannschaft ist. Eine höchst moderne Architektur aus deutscher Hand lässt nicht nur Fußballbegeisterte staunen.

    • Gleiches gilt für den nahe gelegenen Millenium Tower. Er wird mit 170 Metern Nigerias größtes Gebäude sein und neben Regierungs- und Verwaltungsbüros unter anderem einen botanischen Garten beherbergen. Seine Fertigstellung wird für 2014 erwartet.

    • Weitere Regierungsgebäude finden sich rund um den Aso Rock, einen 400 Meter hohen Monolithen, der das Stadtbild prägt.

    Ausflüge: Strandfeeling und Natur pur

    • Auch echtes Urlaubsfeeling finden Sie in Nigeria: Umgeben von Palmen laden die Strände von Lagos zum Sonnen und Entspannen ein.

    • Surfer kommen beispielsweise am Lighthouse Beach auf Ihre Kosten, einer Sandbank, die die Wellen gezeitenunabhängig in beide Richtungen bricht.

    • Der Yankari Nationalpark bietet Ihnen eine Einführung in die afrikanische Tierwelt und ist es wert, sich einen Tag auf Safari zu gönnen. Neben Elefanten, Nilpferden und einigen Affenarten können Sie hier mehr als 350 verschiedene Vogelarten entdecken. Der Nationalpark ist ein Ökotourismus-Projekt und sämtliche seiner Einnahmen fließen in die Erhaltung des Projekts beziehungsweise in die lokale Community.