Urlaub in Nikiti – Hotels & Pauschalreisen günstig buchen

Porfi Beach
gut
Nikiti 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 372
Makednos
Sehr Gut
Nikiti 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 390
Geranion Village
Sehr Gut
Nikiti 7 Tage, Halbpension Pauschalreise ab CHF 427
Arcotel Lily Ann Village
gut
Nikiti 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 438
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Nikiti

    Das ruhige, von bewaldeten Bergen umgebene Dorf Nikiti liegt im Süden der Halbinsel Chalkidiki. Das Meer, urige Tavernen, ein lebendiger Wochenmarkt und antike Ruinen laden die Urlauber hier dazu ein, sich vom Lebensrhythmus der Griechen und dem ruhigen mediterranen Flair der Halbinsel anstecken zu lassen.

    Aktivitäten in und um Nikiti

    Nikiti ist sowohl für Wasserratten als auch für Wanderer und Bergsteiger das perfekte Urlaubsziel.

    • In den flachen Buchten kann man gut schwimmen und schnorcheln.
    • Die bewaldeten Berge eignen sich hingegen perfekt für ausgiebige Wanderungen und Picknicks mit beeindruckendem Ausblick auf das tiefblaue Meer und die weißen Sandstrände der Halbinsel.
    • Wer hingegen ein wenig Action erleben möchte, der kann sich einen Buggy, ein geländegängiges Auto, ausleihen und durch die bergige Waldlandschaft touren.
    • Am 15. September ist Namenstag des Heiligen Nikitas. Dieser Tag ist zugleich ein Feiertag und somit Anlass für ein typisch griechisches Festgelage.
    • Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Nikiti ist zwischen Mai und September: In diesen Monaten bewegen sich die Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius. Die Wassertemperatur beträgt im Sommer um die 20 Grad Celsius.

    Regionale Spezialitäten und guter Wein im Urlaub in Griechenland

    • In Nikiti wird schon seit vielen Jahrhunderten Imkerei betrieben und leckerer Honig wird daher beispielsweise auf dem belebten Wochenmarkt verkauft. Jeden Freitag werden auf einer Parallelstraße zur Hauptstraße zahlreiche kleine Stände aufgebaut, an denen man sowohl Obst und Gemüse als auch Olivenöl und zahlreiche leckere Gewürze sowie Spezialitäten der Region kaufen kann. Eine Kostprobe wert ist auch der leckere Wein der Region.
    • Den fruchtigen Wein kann man jedoch auch in einer der zahlreichen urigen Tavernen des Dorfes probieren.

    Baden und sonnen an einsamen Stränden

    • Die Küste um und in Nikiti selbst bietet zahlreiche kleine Buchten und einsame Strände, teilweise mit interessanten Felskonstellationen und dem wunderschönen Panorama der bewaldeten Berge im Hintergrund.
    • Das Dorf Nikiti liegt in einer ruhigen sandigen Bucht, wo man sich im seichten kristallklaren Wasser abkühlen kann.
    • Zahlreiche Cafés säumen zudem den Strand, wo man mit Blick auf das türkisblaue Meer ein leckeres griechisches Mittagessen, zum Beispiel eines der vielen Fischgerichte, oder einfach nur einen guten Kaffee zu sich nehmen kann.

    Antike Ruinen: Den alten Griechen auf der Spur

    • Nikiti blickt auf eine jahrtausendjährige Geschichte zurück: Schon im 8. Jahrhundert vor Christus war die Region besiedelt.
    • Heutzutage sind noch Ruinen einiger Bauwerke aus dem 6. Jahrhundert erhalten, so beispielsweise die Ausgrabung Ágios Sofrónios. Hier können die Besucher ein beeindruckendes Bodenmosaik sowie die Grundmauern einer frühchristlichen Basilika bewundern.
    • Ebenso können hier einige noch intakte Gebäude aus dem frühen 19. Jahrhundert bewundert werden.
    • Einen Besuch wert ist auch die 21 Kilometer südlich von Nikiti gelegene Ortschaft Neos Marmaras. Sehenswert sind der kleine Hafen und die charakteristische weiß getünchte Kirche.
    • Nikiti wird häufig mit Agios Nikitas verwechselt. Dieses hübsche Dorf liegt jedoch gut 500 Kilometer entfernt auf der Insel Lefkada.

    Info

    Sprache: Griechisch

    Einwohnerzahl: ca. 2.800

    Flugzeit: Direktflug: ca. 1 Stunde

    Ortszeit: Eastern European Time (EET), MEZ +1

    Währung: Euro