Nord-Insel (Neuseeland) Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Quest Napier
Napier 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 408
Stadium Waldorf Apartments
Auckland 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 423
Grand Millennium Auckland
exzellent
Auckland 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 453
Trinity Wharf Tauranga
Tauranga 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 458
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Nord-Insel (Neuseeland)

    • Sprache: Englisch
    • Einwohnerzahl: ca. 3 Mio. Einwohner
    • Flugzeit: ca. 24 h
    • Ortszeit: MEZ +11 h
    • Währung: Neuseeland-Dollar

    Mit Sanddünen am Meer, saftigen Schafsweiden und schwarzen Vulkanstränden ist die Nord-Insel von Neuseeland ein abwechslungsreiches Reiseziel.

    Reisetipps

    Wilde Flüsse und Vulkane bestimmen das Landschaftsbild der Nord-Insel von Neuseeland. Kilometerlange Strände und abwechslungsreiche Outdoor-Aktivitäten machen sie zu einem Urlaubsparadies im Pazifischen Ozean.

    Mehr ...

    Nord-Insel (Neuseeland)

    Das Naturparadies im Pazifik ist von reißenden Flusstälern und weitläufigen Nationalparks geprägt, wo die Ureinwohner, die Maori, ihr vielfältiges Kunsthandwerk und traditionelle Riten zeigen.

    Wellingtons Sehenswürdigkeiten und die nähere Umgebung entdecken

    Wellington ist die Hauptstadt von Neuseeland und liegt an einem wunderschönen Hafen. Viktorianische Holzhäuser reihen sich hier eng aneinander. Die Stadt stellt das Kulturzentrum der Nord-Insel dar, wovon die vielen Museen und Galerien zeugen. Eine Fahrt mit dem roten Cable Car zum Botanischen Garten, der über 100 verschiedene Rosenarten beherbergt, bringt den Urlauber an den schönsten Sehenswürdigkeiten vorbei. Den besten Ausblick auf die Stadt bietet der Mount Victoria mit einer Höhe von 196 Metern über dem Meeresspiegel, der sich östlich vom Zentrum der Stadt erhebt. Ein Ausflug mit der Dominion Post Ferry über den Hutt River bis nach Days Bay, bringt den Urlauber an die Strände nahe der City.

    Vulkanische Landschaft auf der Nord-Insel von Neuseeland

    Im Landesinneren sind die vielen Vulkane und Geysire der Insel zu finden: Die Reise beginnt im Nordosten, auf dem Mount Ruapehu im Nationalpark Tongarino. Weiter geht es über das Rotorua-Seeviertel bis zu Neuseelands aktivstem Vulkan auf White Island in der Bay of Plenty. Hier passiert der Urlauber eine 250 km lange Vulkanzone, auch als Pacific Ring of Fire bekannt. Die kulturellen und landschaftlichen Veränderungen durch die Eruptionen sind am besten am idyllischen Lake Taupo zu sehen, der vor 1800 Jahren entstand und heute ein Naherholungsgebiet und Freizeitdomizil für Einheimische und Reisende gleichermaßen ist. In dieser landschaftlich reizvollen Gegend kann sich der Besucher kopfüber ins Abenteuer stürzen - im wahrsten Sinne des Wortes: Skydiving und Bungee-Jumping sind nirgendwo sonst auf Neuseeland so populär wie am Lake Taupo. Doch die Bay of Plenty beeindruckt nicht nur mit der Vulkanlandschaft von White Island. Die Region ist auch eine Empfehlung für alle, die es an die schönsten Plätze Neuseelands zieht. Schon Kapitän Cook schwärmte bei seiner Erkundung 1769 von dem Naturreichtum der Bucht. Sonne, kilometerlange Strände und das azurblaue Meer machen sie zu einem Surferparadies, das in den Sommermonaten von den Neuseeländern gerne aufgesucht wird. Ein besonders Erlebnis bei einem Aufenthalt auf der Nord-Insel ist eine Kanutour auf dem Whanganui River. Der Fluss schlängelt sich knapp 330 km vorbei an dichtem Waldbestand bis in die Tasmansee. Einst war dieser Fluss für die Maori die einzige Verbindung zum Festland. Reisende können auch der Whanganui-River-Straße folgen und die ländliche Gegend von Manawatu mit ihren saftgrünen Schafsweiden erkunden.