Urlaub in Palermo – Hotels & Pauschalreisen günstig buchen

Tonic
Sehr Gut
Palermo 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 368
Villa D'Amato
Sehr Gut
Palermo 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 379
Albergo Athenaeum
Sehr Gut
Palermo 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 402
ibis Styles Palermo
gut
Palermo 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 411
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Palermo

    In einer Bucht an der sizilianischen Küste liegt Palermo. An der vielseitigen Architektur kann man die wechselhafte Geschichte der Stadt ablesen, die schon unter der Herrschaft von Arabern, Normannen und Staufern stand.

    Architektur - Palermos Plätze und Paläste

    • Die Altstadt Palermos ist durch zahlreiche Piazzas geprägt. An der Kreuzung der beiden Hauptachsen Palermos liegt, von vier barocken Palästen umgeben, der zentrale Quattro Canti. Mit den konkav geschwungenen Fassaden der Palazzi ist der Platz ein frühes bauliches Meisterstück.
    • In der Nähe öffnet sich die Stadt auf die Piazza Pretoria, die mit ihrem prachtvollen Brunnen in manieristischem Stil glänzt. Der Platz wurde im 16. Jahrhundert eigens für die Fontana Pretoria angelegt, die mit zierlichen Marmorstatuen geschmückt ist. Das Wahrzeichen der Stadt bildet aber die Fontana del Genio auf der Piazza della Rivoluzione.
    • Die Kathedrale Maria Santissima Assunta wird auch einfach Kathedrale von Palermo genannt. Die kunstvollen Fassaden in normannisch-arabischem Stil kontrastieren mit nachträglich hinzugefügten klassizistischen Kuppeln und dem spätgotischen Eingangstor. An drei Halbtürmen sind arabeske Reliefintarsien zu sehen. Auch das Innere der Kirche ist mit den Kaisergräbern von Heinrich VI. und Friedrich II. bemerkenswert.
    • Der Normannenpalast an der höchsten Stelle der Stadt beeindruckt mit dem Arkadenhof aus der Renaissance.

    Kultur - Die Museen und Märkte Palermos

    • Das Theatro Massimo in der Innenstadt Palermos ist das größte Opernhaus Italiens. Es ist nicht nur für seine Opernaufführungen bekannt, sondern auch als Schauplatz der Schlussszene von Der Pate - Teil III.
    • Das bunte Treiben der sizilianischen Küstenstadt lässt sich besonders gut auf einem der Märkte erleben. Der größte Markt für Lebensmittel ist der Mercato della Vucciria, während auf dem Mercato del Capo auch Kleidung verkauft wird. Der lebhafte Nachtmarkt Il Borgo hat den Charakter eines Straßenfests.
    • Die Kunst und Geschichte Palermos kann man in den zahlreichen Museen der Stadt nachvollziehen. In der Galleria Regionale della Sicilia werden Kunstwerke vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert ausgestellt, zeitgenössische Arbeiten sind in der Galerie für moderne Kunst zu sehen. Wer sich für Kunst und Architektur der Antike interessiert, findet im Archäologischen Regionalmuseum spätrömische Exponate.

    Natur

    • Palermo ist von reicher sizilianischer Natur umgeben und liegt an einer Bucht am Thyrrenischen Meer, zwischen sonnigen Stränden und Bergen im „Goldenen Becken“ Siziliens. Aufgrund des fruchtbaren Bodens wachsen hier viele Orangenbäume und Feigen.
    • Die größten Feigenbäume Europas findet man im Giardino Garibaldi, wo die ausladenden Ficusgewächse einen eindrucksvollen Anblick bieten.
    • Der botanische Garten wurde schon von Goethe für seinen Studien nach der Urpflanze genutzt. Der Garten, der auf zahlreichen Gemälden verewigt ist, beherbergt in Gewächshäusern, Tepidarien und Aquarien rund 12.000 verschiedene Pflanzenarten.
    • Nördlich der Stadt erhebt sich der Monte Pellegrino. In den Adurra-Höhlen am Berg sind Felszeichnungen zu sehen, die noch aus dem 3. Jahrhundert stammen.
    • Die Strände Palermos eignen sich von Mai bis September zum Baden. Am beliebtesten bei Jung und Alt ist der Mondello Bay, der sich vor der Kulisse des Monte Pellegrino erstreckt.

    Info

    Sprache: Italienisch
    Einwohnerzahl: rund 655.000 Einwohner
    Flugzeit: ca. 2h 30m
    Zeitzone + Zeitdifferenz zu MEZ: Mitteleuropäische Zeit, keine Zeitdifferenz zu Österreich
    Währung: Euro