Sachsen Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Quality Hotel Dresden West
Sehr Gut
Kesselsdorf 2 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 39
Lindner Leipzig
exzellent
Leipzig 2 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 42
art'otel dresden, by park plaza
Sehr Gut
Dresden 2 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 45
Holiday Inn Express Dresden City Centre
exzellent
Dresden 2 Tage, Frühstück Hotel ab CHF 46
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Sachsen

    • Sprache: Deutsch
    • Einwohnerzahl: ca. 4 Millionen
    • Flugzeit: ca. 2 h
    • Zeitzone: MEZ
    • Währung: Euro

    Das Bundesland Sachsen fasziniert Reisende mit liebevoll restaurierten Innenstädten, wie in Dresden und Leipzig, und einer einzigartigen und abwechslungsreichen Kulturlandschaft.

    Reisetipps

    Im Freistaat Sachsen gibt es viel zu entdecken. Historische Innenstädte, industrielle Denkmäler und eine einzigartige Naturlandschaft lassen Besucher eine Auszeit nehmen und in die sächsische Seele eintauchen.

    Mehr ...

    Sachsen

    Wandern im Erzgebirge, Radfahren und Paddeln entlang der Elbe oder ein Städtetrip in eine der sächsischen Metropolen - für jeden ist etwas Passendes dabei.

    Die Hauptstadt Sachsens erkunden

    Die barocke Stadt Dresden gilt als Perle an der Elbe. Besondere Bauwerke wie Semperoper, Frauenkirche und Zwinger spiegeln die historische Bedeutung der Landeshauptstadt wider. Für Dresdenbesucher ist ein Spaziergang über die Augustusbücke lohnenswert. Dieser führt vom Goldenen Reiter, welcher August den Starken darstellt, zum Schlossplatz und bietet einen einzigartigen Panoramablick auf Dresdens Altstadt.
    Vom Terrassenufer aus fährt Deutschlands älteste Raddampferflotte nach Pillnitz und in die Sächsische Schweiz. Hier bilden Sandsteinfelsen atemberaubende Naturschauspiele.
    Dresden ist auch in der Weihnachtszeit einen Ausflug wert. Der berühmte Striezelmarkt zieht in der Adventszeit Reisende aus aller Welt an. Eine regionale Spezialität ist der Dresdner Christstollen, der nur in der Weihnachtszeit angeboten wird.
    Das Dresdner Nachtleben pulsiert rund um die Neustadt. Das einzigartige Szeneviertel fasziniert mit zahlreichen Bars, Diskotheken und Geschäften aller Art.

    Im Freistaat unterwegs

    Die Innenstadt von Leipzig zieht Besucher in Ihren Bann. Sehenswert ist das 91 Meter hohe Völkerschlachtdenkmal, welches zu den größten Denkmälern Europas zählt und das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist.
    Unweit von Leipzig befindet sich der Vergnügungspark Belantis. Dieser verspricht mit spektakulären Shows und Fahrattraktionen, Adrenalin pur und Spaß für die ganze Familie. Zahlreiche Seen in der Umgebung laden zum Baden und Wassersporteln ein.
    Görlitz ist die östlichste Stadt Deutschlands und fasziniert ihre Gäste mit der historischen Altstadt. Diese zählt zu den größten und am besten erhaltenen in Mitteleuropa. Zusammen mit der Partnergemeinde Zgorzelec, die rechts der Neiße liegt, bildet Görlitz eine Europastadt.
    Die Landeskrone ist das Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Ausflugsziel. Von dem 420 Meter hohen, ehemaligen Vulkan genießt man einen Blick bis zum Riesengebirge.
    Riesa an der Elbe ist deutschlandweit als Nudelstadt bekannt. Im Nudelmuseum und in der gläsernen Produktion kann man der regionaltypischen Teigwarenspezialität auf den Grund gehen. Ein Ausflug zum Barockschloss in Moritzburg oder in die Porzellanstadt Meißen lohnt sich durch die räumliche Nähe. In Meißen wurde 1708 das europäische Porzellan erfunden und 1710 die weltweit bekannte Meißener Porzellanmanufaktur gegründet.
    Im Südwesten des Freistaates Sachsens liegt die Metropole Chemnitz. Die Industriestadt ist stark geprägt durch die industrielle Revolution und befindet sich auf dem Wandel zur Kulturmetropole. Vom 1953 bis 1990 trug Riesa den Namen Karl-Marx-Stadt und sollte eine sozialistische Musterstadt werden. Das Industriemuseum Chemnitz zeigt die sächsische Industrieentwicklung. Sehenswert ist auch das Wahrzeichen der Stadt, das 1971 eingeweihte Karl-Marx-Monument.
    Neben dem Elbsandsteingebirge lädt das Erzgebirge mit seinem reichen Brauchtum zum Wandern und Erholen in der Natur ein. Das Mittelgebirge ist bekannt für seinen historischen Silberbergbau. Die weitverbreitete Bergmannskultur geht bis auf das Mittelalter zurück und brachte besonders zu Weihnachten beliebte Volkskunst hervor. Dazu zählen Schwibbögen, Nussknacker, Räuchermännchen und Pyramiden. Als Zentrum gilt das idyllische Örtchen Seifen.