Urlaub in Salamanca – Hotels & Pauschalreisen günstig buchen

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Salamanca

    Angesichts der langen Geschichte und dem Status als Weltkulturerbe der UNESCO, ist Salamanca auf jeder Reise nach Spanien ein absolutes Muss. Die Stadt liegt westlich von Madrid in der Region Castilla y León.

    Sehenswürdigkeiten in Salamanca

    • Zu den bedeutendsten Wahrzeichen der Stadt gehört die Universität von Salamanca. Sie blickt auf eine lange Tradition zurück und war im ausgehenden Mittelalter einer der ersten namhaften Bildungseinrichtung Europas. Urlauber können einen Spaziergang durch die Universitätshöfe im klassischen spanischen Stil und die altehrwürdige Bibliothek unternehmen. Zu den bekanntesten Fakultätsgebäuden gehören der Anaya-Palast und das Fonseca-Gebäude.
    • Wie in vielen Städten Spaniens bildet der Plaza Mayor den kulturellen Mittelpunkt. Der quadratisch angelegte Platz versammelt zahlreiche Restaurants, Tapas-Bars und Cafés um sich. Bis zum 18. Jahrhundert wurden hier noch Stierkämpfe durchgeführt.
    • Aus der Römischen Antike ist die Puente Romano erhalten geblieben, eine Brücke, die sich in steinernen Bögen über den Fluss Tormes erstreckt. Sie war einst Teil der römischen Silberroute.

    • Das sogenannte Muschelhaus wurde im späten 15. Jahrhundert in Salamanca erbaut. Die Fassade wurde mit über 300 sandsteinernen Jakobsmuscheln verziert, die dem Gebäude seinen Namen geben. Die Muscheln sind Symbol für Pilger, die auf dem Jakobsweg in Salamanca Halt machen.
    • Sehenswert sind in Salamanca die beiden Kathedralen, die Catedral Vieja und die Catedral Nueva. Erstere entstand bereits im Mittelalter, während Letztere zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert errichtet wurde. Die Gotteshäuser wurden direkt nebeneinander gebaut, wodurch sie einen gemeinsamen Komplex bilden.

    Kultur erleben: Salamanca, die Kunst und das Nachtleben

    • Wer Kunst in Salamanca bewundern möchte, sollte das Domus Artium besuchen. Das Zentrum für zeitgenössische Kunst verfügt über eine umfassende Sammlung mit Werken von Künstlern aus der Region, sowie mit wechselnden Ausstellungen internationaler Kunstschaffender.
    • Einen tiefen Einblick in die Religionsgeschichte von Spanien erhalten Urlauber im Convento de San Esteban. Hierbei handelt es sich um ein Kloster der Dominikaner, in dem eine Ausstellung über die frühen Missionare in der Neuen Welt eingerichtet wurde. Bemerkenswert ist außerdem die historische Fassade der Kirche des San-Esteban-Klosters.
    • Das Nachtleben von Salamanca ist von beschaulichen kleinen Bars geprägt, in denen Urlauber spanische Cerveza genießen können und dazu kleinere Tapas-Speisen wie Tortilla oder Chorizo serviert bekommen. Wer am Abend Tanzen gehen möchte, besucht am besten Viertel wie Varillas, Gran Via oder Bordadores, wo sich viele Klubs angesiedelt haben.

    Ausflüge in die Region

    • In der Umgebung von Salamanca gehört das Dorf Bejar zu den beliebtesten Ausflugszielen. Der Ort begeistert mit seiner architektonischen Mischung aus der römischen Antike, der maurischen Epoche sowie dem spanischen Königtum. Bejar liegt etwa 72 Kilometer südlich von Salamanca entfernt.
    • Naturliebhaber kommen in der Sierra de Francia auf ihre Kosten. Die Bergkette ist von schroffen Felsklippen und malerischen Gipfeln geprägt. Berge wie der 1.614 Meter hohe Pico Robledo oder der 1.727 Meter hohe Peña de Francia, gelten als ideale Reviere zum Wandern und Klettern.

    Informationen

    Sprache: Spanisch
    Einwohnerzahl: ca. 150.000
    Flugzeit: ca. 3,5 Stunden
    Zeitzone + Zeitdifferenz zu MEZ: MEZ, keine Zeitverschiebung
    Währung: Euro