St. Barthélémy Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Le Tropical
Baie de St.Jean (Insel St.Barthélemy) 1 Tag, Übernachtung Hotel ab CHF 172
Le Sereno
Anse de Grand Cul de Sac (Insel St.Barthélemy) 1 Tag, Übernachtung Hotel ab CHF 340
Le Guanahani
Anse de Grand Cul de Sac (Insel St.Barthélemy) 1 Tag, Frühstück Hotel ab CHF 658
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    St. Barthélémy

    • Sprache: Französisch
    • Einwohnerzahl: ca. 8.700
    • Flugzeit: ca. 10 h
    • Ortszeit: MEZ -6 h
    • Währung: Euro

    St. Barthélémy, auch St. Barth oder St. Barths genannt, ist eine Insel der Kleinen Antillen und gehört zu Frankreich.

    Reisetipps

    Die Insel St. Barthélemy ist ein beliebtes Urlaubsziel von Prominenten, denn die paradiesischen Strände und ruhigen Rückzugsorte auf dem französisch geprägten Eiland versprechen hohe Lebensqualität und einen hohen Erholungsfaktor.

    Mehr ...

    St. Barthélémy

    St. Barthélemy gehört zu den Kleinen Antillen. Die von 8700 Menschen bewohnte und unter französischer Verwaltung stehende Insel ist von der Sonne verwöhnt und von 22 wunderschönen Buchten gesäumt, die allesamt fast menschenleer sind.

    St. Barthélemy, das in Österreich auch als St. Barths oder St. Barth bezeichnet wird, ist nur 21 Quadratkilometer groß und ein ideales Ziel für einen Bade- oder Tauchurlaub. St. Barthélemy wird von Frankreich verwaltet - der Euro ist deshalb auch die offizielle Währung der Insel, die seit Anfang 2012 offiziell zur Europäischen Union gehört. Somit müssen für einen Urlaub auf St. Barthélemy keine Visa beantragt werden.

    Ein Rundgang auf der Insel

    • Rund um St. Barthélemy liegen mehrere unbewohnte Eilande im Meer, die einen Ausflug wert sind, wenn Urlauber einige Zeit auf einer Robinson-Insel und einen ganz besonderen Badeurlaub auf St. Barth verbringen möchten, ganz alleine unter Palmen, mit feinem Sand unter den Füßen. Zu diesen Inseln kann man sich mit einem Boot übersetzen lassen.

    • Die Hauptstadt von St. Barthélemy heißt Gustavia und liegt an der Südwestküste. Im Hafen dieses von 2.300 Menschen bewohnten Ortes ankern häufig sehr große Jachten. Besonders bekannt ist Gustavia für alljährlich an Silvester stattfindende Feste, die immer pompös zelebriert werden und an denen nicht selten bekannte Schauspieler aus Hollywood oder Rockstars teilnehmen. Diese Feier ist ein guter Grund für spontane Last Minute Reisen nach St. Barthélémy. In der übrigen Zeit des Jahres ist die kleine Stadt, in der die meisten Häuser direkt am Wasser erbaut wurden, übrigens eine Oase der Ruhe und der Gelassenheit.

    • Ein weiterer beliebter Ort auf dieser Insel ist Colombier. Er liegt im Nordwesten nahe zu dem gleichnamigen Strand, der aufgrund seiner Farbenpracht als einer der schönsten von St. Barthélemy gilt.

    • Natürlich sind auch Wanderungen auf der Insel möglich. Die höchste Erhebung auf St. Barthélemy ist der Mome Vitet, der jedoch auch nicht mehr als 286 Meter über dem Meeresspiegel liegt.

    • Eine der größten Sehenswürdigkeiten von St. Barthélemy ist die ehemalige Militäreinrichtung Fort Gustave, eines von drei Forts auf dieser Insel. Sie wurden alle im 18.Jahrhundert erbaut, um die Häfen vor Piraten zu schützen. Dies hat in der Gegenwart zur Folge, dass es sich um Orte handelt, von denen Urlauber einen fantastischen Blick auf das Meer und über die Insel genießen können.

    Die schönsten Strände und Buchten

    • Der bekannteste Strand auf der Hauptinsel ist der abgeschiedene Gouverneur Beach an der Südküste. Er trägt seinen Namen, da an diesem Ort schon so manch bekannter Staatsmann unbeobachtet seinen erholsamen Urlaub verbrachte.

    • Der L'anse des flamands heißt übersetzt flämischer Strand, was vermutlich auf seine Entdecker zurückgeht. Es handelt sich um einen feinsandigen Traumstrand an der Nordküste.

    • Zu den öffentlichen Buchten gehören auch die Grand und petit cul-de-sac, zwei östlich liegende paradiesische Lagunen mit Palmen und azurblauem Wasser, in dem Urlauber baden, schnorcheln oder tauchen können.