Süddalmatien Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Faraon
Trpanj (Halbinsel Peljesac) 7 Tage, Frühstück Hotel ab CHF 181
Julija Villa
Sehr Gut
Orebic (Halbinsel Peljesac) 7 Tage, Halbpension Hotel ab CHF 181
Orsan
Sehr Gut
Orebic (Halbinsel Peljesac) 7 Tage, Frühstück Hotel ab CHF 231
Adriatic
Dubrovnik 7 Tage, Frühstück Hotel ab CHF 261
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Süddalmatien

    • Sprache: Kroatisch
    • Flugzeit: ca. 1,5 h
    • Ortszeit: MEZ und MESZ
    • Währung: Kuna

    Süddalmatien erstreckt sich vom Neretva-Delta bis an die Grenze Montenegros. Der sonnenreichste und wärmste Teil Kroatiens besticht mit schönen Badeorten, reizvollen Fischerdörfern, vielen Sportmöglichkeiten und mit Dubrovnik, der Perle der Adria.

    Reisetipps

    Ein Urlaub in Süddalmatien führt zu den schönsten Stränden und Inseln Kroatiens. Kulturelle Sehenswürdigkeiten runden den Aufenthalt ab.

    Mehr ...

    Süddalmatien

    Die Küste mit den vorgelagerten Inseln ist ein Eldorado für Wassersportler. Das Hinterland lädt mit der Dinarischen Alpenkette zum Wandern ein. Die Restaurants an den Uferpromenaden bieten fangfrischen Fisch und kroatische Grillspezialitäten an. Dazu passt gut ein heimischer Rotwein.

    Urlaub in Süddalmatien

    Mit seiner üppigen Vegetation und den herrlichen Stränden zählt Cavtat zu den beliebtesten Ferienorten der Region. Ein weiterer Pluspunkt ist die Nähe zu Dubrovnik und den vielen Sehenswürdigkeiten dieser prächtigen Stadt. Die Altstadt von Cavtat liegt malerisch um den Hafen gruppiert und ist von zwei Halbinseln umschlossen. In der Umgebung laden schöne Fels- und Kiesbuchten zum Sonnen und Baden ein. Für einen Bootsausflug bietet sich die ruhige, kleine Insel Supetar an. In den Sommermonaten sorgen Konzerte und Folkloreveranstaltungen in Cavtat für Abwechslung. Sportliche Urlauber können die Umgebung beim Wandern erkunden, Tennis spielen oder tauchen.

    Der bekannte Ferienort Orebic überzeugt mit seiner Lage auf der Südseite der Halbinsel Peljesac. Im Schutz des 961 Meter hohen Sveti Ilia gedeihen üppige Olivenhaine, Oleander und Zitrusbäume. Der 1,5 km lange Tristenika besteht aus Sand und ist der Hauptstrand des Ortes. FKK-Freunde gelangen per Boot zu den Inseln Stupa und Badja. Das umfangreiche Sport- und Freizeitangebot sowie die Restaurants mit einheimischen Spezialitäten versprechen einen abwechslungsreichen Urlaub. Zu den attraktiven Ausflugszielen gehört die Nakovana-Höhle oberhalb des gleichnamigen Dorfes. Archäologen entdeckten in ihrem Inneren eine Kultstätte aus der Zeit des Hellenismus. Im Schifffahrtsmuseum in Orebic sind zahlreiche nautische Gegenstände zu bestaunen.

    Die Insel Korcula überzeugt mit ihrer reichen Flora und den schönen Badebuchten. Die Urlauber können sich mit sportlichen Aktivitäten wie Tennis, Surfen und Wandern die Zeit vertreiben. Bei Veranstaltungen wird der traditionelle Moreska Säbeltanz aufgeführt, der seinen Ursprung in der Zeit der türkischen Belagerung hat. Der gleichnamige Hauptort ist der Geburtsort des Seefahrers Marco Polo. Der Turm seines ehemaligen Hauses kann bestiegen werden. Die Altstadt Korculas zählt zu den sehenswertesten in Kroatien: Schmale Gassen, historische Gebäude und urige Restaurants schaffen ein einzigartiges Flair. Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten gehört die barocke Kirche Svih Svetih.

    Dubrovnik entdecken

    In der prachtvollen Stadt lässt sich perfekt ein Badeurlaub mit Sightseeing verbinden. Zum Sonnen und Baden können die Urlauber zwischen verschiedenen Kiesstränden und Felsenbuchten wählen. Neben den guten Bademöglichkeiten sind es die kulturellen Schätze, die Jahr für Jahr die Urlauber in diese faszinierende Stadt ziehen. Die gesamte Altstadt Dubrovniks ist als Welterbe der UNESCO geschützt. Sie ist von einer mächtigen Mauer umgeben, die begehbar ist. Bei einem Rundgang kann man sich einen ersten Überblick über die historischen Bauwerke verschaffen. Bedeutende Sehenswürdigkeiten wie das Dominikanerkloster, die Kathedrale mit der Schatzkammer und das Ethnografische Museum Rupe sollten auf dem Besichtigungsprogramm nicht fehlen.