Symi Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Pedi Beach
exzellent
Pedi Bucht 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 488
Niriides
exzellent
Emporios (Insel Symi) 7 Tage, Übernachtung Pauschalreise ab CHF 757
Nireus
exzellent
Gialos 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 810
Iapetos Village
Gialos 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab CHF 855
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Symi

    • Sprache: Griechisch
    • Einwohnerzahl: ca. 2.600
    • Flugzeit: ca. 2 h
    • Ortszeit: MEZ und MESZ +1h
    • Währung: Euro

    Die idyllische kleine Insel Symi liegt in der südlichen Ägäis nördlich von Rhodos. Das türkische Festland ist nur neun Kilometer entfernt.

    Reisetipps

    Symi ist das perfekte Ziel für Menschen, die Ruhe und Ursprünglichkeit suchen. Der Hauptort ist ein wahres Schmuckstück in der Ägäis.

    Mehr ...

    Symi

    In früheren Zeiten lebten die Bewohner vom Fischfang und der Schwammtaucherei, heute ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle. Die Insel ist ein beliebtes Ziel für Tagesausflügler von Rhodos. Aber immer mehr Urlauber schätzen die ursprüngliche Insel für einen erholsamen Aufenthalt. Sie besitzt einen sehenswerten Hauptort, ruhige Badebuchten sowie Wälder mit Kiefern und Maulbeerbäumen.

    Urlaub auf Symi

    Die meisten Unterkünfte befinden sich im Hauptort oder seinen Nachbargemeinden. Urlauber können zwischen Hotel, Apartments und Studios wählen. Viele Hotels sind im neoklassizistischen Stil errichtet und beschränken sich auf zwei bis drei Stockwerke. Symi-Stadt oder Gialos wirkt postkartenschön mit seinen pastellfarbenen Häusern, die sich an den Hang schmiegen. Traumhaft ist der Anblick bei der Einfahrt in den Hafen, dann können die Reisenden nämlich das herrliche Panorama genießen. Die bunten Gebäude, die engen Treppengassen und das azurblaue Meer bilden ein prachtvolles Bild. In dem romantischen Ort gibt es viele traditionelle Lokale, in denen die Urlauber die typisch griechische Gastfreundschaft erleben können. Um den malerischen Naturhafen sind neoklassizistische Häuser und die Kirche Agios Jannis aus dem Jahre 1838 zu bewundern. Am Hafen können die Urlauber zusehen, wie die Fischer ihre Netze flicken und dann zum Trocknen aufhängen. Die schmucken Fischerboote bei Sonnenuntergang begeistern jeden Hobbyfotografen.

    Am Hafenkai befindet sich ein Platz, von dem 500 Stufen hinauf nach Chorio, dem ältesten Ortsteil, führen. Wem der Aufstieg zu anstrengend ist, kann mit einem Bus oder Taxi hochfahren. Die Häuser dort oben sind im ägäischen Stil erbaut, also würfelförmig und weiß gekalkt. Damit bilden sie einen reizvollen Kontrast zu den bunten Häuschen am Hafen. Chorio kann mit elf prachtvollen Kirchen aufwarten, die mit wertvollen Fresken und Ikonen geschmückt sind. In einem historischen Herrenhaus ist ein archäologisches Museum untergebracht. Hoch oben in Chorio befinden sich die Reste des Kastros, hier können die Urlauber einen herrlichen Blick auf die Bucht und den Hafen genießen.

    Zum Baden bietet sich in der Nähe des Hauptortes die kleine Bucht Nos Beach mit einem Gemisch aus Sand und Kiesel an. Das verträumte Fischerörtchen Pedi liegt in einer idyllischen Bucht und ist der perfekte Platz zum Entspannen. Am Strand werden Liegen vermietet und es gibt ein paar Unterkünfte, Tavernen und einen Minimarkt. Nördlich von Pedi befindet sich die Badebucht Agia Marina, die sich mit ihrem flachen Wasserzugang für kleine Kinder eignet. Schnorchler schätzen das glasklare Wasser. Ruhe suchende Badegäste werden sich für die Marthounta-Bucht im Süden der Insel begeistern. An dem kleinen Strand gibt es eine Fischtaverne, ein paar Apartments und einen Minimarkt. Der Nimborio-Beach liegt zwei Kilometer vom Hauptort entfernt und lässt sich mit einem Spaziergang am Meer erreichen. Alternativ können Boote oder Taxen genutzt werden. Es gibt dort einen kleinen Hafen, einen Badestrand und Reste des imposanten Jupitertempels.