1. Spanien
  2. Teneriffa

Teneriffa Ferien

Die besten Urlaubsorte für Ihren Teneriffa Urlaub

(Positionsangaben ohne Gewähr)

Klimadaten Teneriffa

Max:°C

Min:°C

Sonnenstunden:

Wassertemperatur:°C

30°

20°

10°

Teneriffa

  • Sprache: Spanisch
  • Flugzeit: ca. 4,5h
  • Ortszeit: -1 Stunde
  • Währung: Euro

Beste Reisezeit von Mai bis Oktober

Teide Teneriffa

7 Ausflugstipps für Teneriffa

Von

Nur zum Baden nach Teneriffa? Auf keinen Fall! Wir haben 7 Ausflugstipps für deinen nächsten Urlaub auf Teneriffa.

Dieses Jahr ging unsere Tour mit der Restplatzbörse nach Teneriffa. Auf dieser Insel kann man nicht nur herrlichen und erholsamen Badeurlaub machen, sondern auch verschiedene Parks für mehr Abwechslung besuchen oder die Natur erkunden. Wir zeigen dir, was du auf Teneriffa alles erleben musst!

1. Ab auf den Teide!

Wenn du auf Teneriffa bist, dann besuche unbedingt den Teide Nationalpark. Der Teide ist mit seinen 3700m der höchste Berg Spaniens, und die Region rund um den Pico de Teide gehört zum UNESCO Naturerbe. Die Anreise zum Teide ist schon allein ein tolles Erlebnis: Von der sonnigen Südküste fährst du mit dem Bus oder dem eigenen Mietauto in eine faszinierende Mondlandschaft. Beim Herumfahren oder Wandern entdeckst du hinter jeder Ecke ein cooles Fotomotiv und fühlst dich wie auf einem anderen Planeten!

© Susanna Wiedermann © Susanna Wiedermann
Mondlandschaft im Teide Nationalpark

2. Ein Besuch im Loro Park

Der Loro Park in Puerto de la Cruz ist sicherlich der bekannteste Zoo Spaniens und zählt zu den Top-Attraktionen der Insel. Papageien, Gorillas, weißen Tiger und die bekannte Show mit Delphinen und Orcas hinterlassen bei Familien einen besonderen Eindruck. Täglich bringt die Loro Park Express Bahn Besucher im 20-Minuten-Rhythmus zwischen 9.00 und 19.00 Uhr vom Plaza de los Reyes Católicos zum Loro Park und wieder zurück. Es gibt auch Shuttlebusse und genügend Parkplätze für die eigene Anreise. Da im Loro Park immer recht viel los ist, empfehlen wir dir, dein Ticket vorab online zu kaufen.

, ©
© Susanna Wiedermann © Susanna Wiedermann
Tierwelt im Loro Park

3. Action im Siam Park

Der Siam Park in Costa Adeje ist ein der perfekte Ausflug für Adrenalinliebhaber und angeblich der beste Wasserpark der Welt. Hier findest du aufregende Wasserattraktionen, eine exotische Pflanzenwelt. Shows, Seelöwen und Restaurants. Gleich nebenan ist auch die Siam Mall errichtet worden, ein großes Einkaufszentrum.

Ein Teil unserer Gruppe hat diesen Park auch am eigenen Leib getestet. Einige rutschten den „Tower of Power“ hinunter und in unserem Favoriten „The Dragon“ wurden wir in einem Vierer-Schwimmreifen mit null Schwerkraft in einen Trichter geschleudert. Nach diesem Adrenalinkick gönnten wir uns ein traumhaftes Wellenbad am nur wenige Meter entfernten Sandstrand. Es war wirklich ein Highlight!

Tipp: Der Park kooperiert mit dem Tierpark Loro Park, daher kannst du dir vorab auch billigere Kombi-Tickets kaufen.

© Susanna Wiedermann © Susanna Wiedermann
Unser wagemutiges Team der Restplatzbörse
, ©

4. Besuche Masca

Masca ist ein kleines, zuckersüßes Bergdorf im Nordwesten der Insel und bietet jedem Besucher eine atemberaubende Kulisse. Auf dem Rücken eines Felsens gelegen finden sich in den kleinen Gassen des Dorfes ein paar Restaurants, Souvenirläden und schöne Plätze. Es lohnt sich auf jeden Fall, die kurvenreiche Fahrt durch das Teno-Gebirge auf dich zu nehmen und Masca zu erkunden.

Das Dorf Masca auf Teneriffa

5. Delfine bestaunen bei den Los Gigantes

Fährst du die Autobahn TF1 Richtung Westen entdeckst du auf der kurvigen Straße einen Aussichtspunkt, der dir Los Gigantes zeigt. Die Giganten gehören zum Teno-Massiv und bilden eine spektakuläre Steinküste mit 450m hohen Klippen. Hier findest du auch einen Hafen, bei dem du mit einem Boot auf das Meer fahren kannst um Delfine und Wale zu beobachten. Diese Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, ist auf Teneriffa leicht möglich und ein wirkliches Highlight der Reise!

Los Gigantes auf Teneriffa

6. Baden im Naturpool

Auf Teneriffa findest du viele Naturpools, in denen man wunderbar baden kann. Gerade wenn man ungern im offenen Meer badet oder kein Chlor möchte, sind diese natürlichen Schwimmbecken die perfekte Alternative. Nebenbei sehen sie ziemlich cool aus. Die Badelandschaften sind über  Treppen oder Verbindungswege zugänglich, bei starker Brandung ist allerdings Vorsicht angebracht.

Naturpools auf Teneriffa

7. Schwarze Strände entdecken

Der schwarze Sandstrand Playa la Arena liegt an der Südwestküste von Teneriffa, ganz in der Nähe von Los Gigantes. Der Strand wurde mehrfach zum sichersten und saubersten Strand in ganz Europa gewählt und zählt zudem zu den beliebtesten Stränden Spaniens. Auch wunderschön ist der Playa Jardin von Puerto de la Cruz mit seinen Palmen im schwarzen Sand. Im Ort Bajamar findest du den Playa de Arenal, hier gibt es auch ein tolles Meerwasserschwimmbad.

Playa Jardin mit schwarzem Sand in Puerto de la Cruz, Teneriffa

 

Wir halten fest: Teneriffa ist die ideale Insel für Action und Erholung und hat landschaftlich einiges zu bieten. Wir wünschen dir viel Spaß beim Erkunden der Insel!

→ Zu den Teneriffa Angeboten
→ Zu den Kanaren-Angeboten

→ Zum Reisemagazin

Reisetipp von

Ein Urlaub auf Teneriffa ist dank des angenehmen subtropischen Klimas ganzjährig möglich. Die Insel begeistert mit bizarren, vulkanischen Landschaften, die auf Wanderwegen erforscht werden können. Viele Buchten mit schwarzem Lavasand laden zu entspannten Tagen am Strand ein.

Die größte Kanaren Insel beeindruckt mit ihrer Vielfalt und atemberaubenden Natur. Im Norden findet man bevölkerungsreiche Städte wie Santa Cruz de Tenerife und La Laguna mit zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten. Das Inland ist von bergiger und grüner Landschaft geprägt, während die Südküste von Teneriffa ein Ferienparadies mit vielen Hotels oder Ferienwohnungen für einen Bade- und Familienurlaub darstellt.

Urlaub auf Teneriffa – den Süden der Insel erkunden

  • Für billige Reisen nach Teneriffa empfiehlt sich die Gegend um Los Cristianos, Costa Adeje und Playa de las Americas im Süden der Insel. Der Strand besteht aus feinem, dunklem Sand, es werden Liegen vermietet und Möglichkeiten für Wassersport wie Surfen und Tauchen angeboten. Das Wetter in Teneriffa Süd ist ganzjährig sonnig und mild.
  • Ein gelbes U-Boot mit Glasboden führt Besucher auf eine Entdeckungsreise des Meeresbodens. Per Piratenschiff sind Ausflüge in den offenen Atlantik möglich, wo Wale und Delfine beobachtet werden können.
  • Im Herzen des Urlaubsortes liegt der 18-Loch-Golfplatz Golf Las Américas.
  • Für das leibliche Wohl und Unterhaltung sorgen unzählige Geschäfte und Restaurants, das Nachtleben in den Bars und Clubs ist abwechslungsreich und unterhaltsam.

Ausflugsziele auf Teneriffa: Bergsteigen & wilde Natur

  • Ein lohnenswerter Wanderausflug führt auf den Teide, den höchsten Berg nicht nur der Kanaren, sondern ganz Spaniens. Der Gipfel des Vulkans ist 3.718 Meter hoch, doch muss die Strecke hinauf nicht zur Gänze zu Fuß zurückgelegt werden. Von der Bergstation der Seilbahn Teleférico del Teide sind es nur noch 150 Höhenmeter bis zum Gipfel. Von oben hat man eine spektakuläre Aussicht auf Teneriffa sowie auf die Nachbarinseln La Palma, El Hierro und La Gomera im Westen sowie Gran Canaria im Osten. Wer den Aufstieg ohne Seilbahn angehen möchte, braucht hierzu eine Sondergenehmigung, die von der Nationalparkverwaltung zu erhalten ist. Die beste Zeit für eine Besteigung des höchsten Berges Spaniens liegt zwischen Mai und Oktober.
  • Zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Kanarischen Inseln gehört der Loro Park im mittleren Norden. Anfang der 70er Jahre wurde er als Papageienpark eröffnet: Das spanische Wort „Loro“ bedeutet Papagei. Heute bietet der Park unzählige Attraktionen und Tiershows. Es gibt eine Achterbahn, Theaterveranstaltungen sowie Aquarien mit Orcas, Haien und Delfinen. 

Weitere Reiseziele - Spanien