Burgund Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Camping Parc Des Allais
Trogues 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 69
Camping Chateau de Chigy
Tazilly 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 119
Camping Parc de Fierbois
Sainte Catherine de Fierbois 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 143
Camping les Alicourts
Pierrefitte sur Sauldre 7 Tage, Übernachtung Hotel ab CHF 151
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 0848 580 850 an.

    Burgund

    • Sprache: Französisch
    • Einwohnerzahl: ca. 1,6 Mio.
    • Flugzeit: ca. 1,5 h
    • Ortszeit: MEZ
    • Währung: Euro

    In der französischen Weinregion Burgund befinden sich einige der berühmtesten Weinberge der Welt.

    Reisetipps

    Das Burgund ist berühmt für liebliche Weine, beschauliche Dörfer und romanische Kirchen. Die Landschaft besticht durch Weinberge, Flüsse und Wälder. Zahlreiche Schlösser betten sich harmonisch in die Hügel ein.

    Mehr ...

    Burgund

    Die Region Burgund liegt im Herzen von Frankreich und gehört mit ihren romanischen Kirchen und Klöstern zu einer der schönsten Kulturlandschaften des Landes. Durch das Gebiet fließen die beiden beschaulichen Flüsse Saône und Loire, die saftige, grüne Schneisen in das sonst hügelige Land schlagen.

    Burgund: Schlösser, Burgen und Burgunderweine

    Hunderte von Schlössern, Châteaus und Burgen gibt es in der Region Burgund. Besonders entlang der Flüsse Saône und Loire liegen bezaubernde Anwesen. Zu den bekanntesten Schlossanlagen gehören die Burg Brancion, die nur noch als Ruine erhalten ist, das Schloss Ancy-le-France, Châteauneuf sowie der Herzogspalast in Dijon. Letzterer wurde bereits im 13. Jahrhundert erbaut und ist das Wahrzeichen der Gebietshauptstadt. Dijon begeistert darüber hinaus mit Sehenswürdigkeiten wie der gotischen Kathedrale und der mittelalterlichen Kirche von Notre-Dame. Wer in die Stadt reist, sollte auf keinen Fall eine Kostprobe der erlesenen Burgunderweine verpassen, die in jeder Vinothek und in jedem Lokal ausgeschenkt werden. Bei einer Radtour oder bei Wanderausflügen zu einem der Weinchâteaus in der Umgebung kann man bei einer Führung mit Degustation teilnehmen. Aus Dijon kommt übrigens auch der grobkörnige Senf, für den Frankreich in aller Welt bekannt ist.

    Natur und Geschichte: Morvan und Côte d‘Or

    Das mächtige Granitmassiv Morvan ist eines der schönsten Wanderreviere im Burgund. Es ist Teil des Zentralmassivs und zeichnet sich durch seine dichte, grüne Bewaldung aus. In dieser ursprünglichen Landschaft leben Waldtiere wie Mufflons, Fasane, Rebhühner und Dachse. Die Mineralquellen der Region werden zur Trinkwasserherstellung und zu Heilzwecken genutzt. Auf Kanälen wie dem Canal de Bourgogne und dem Canal du Nivernais kann man die bezaubernden Landschaften gemütlich vom Boot aus entdecken. Auch mehrtägige Touren mit dem Hausboot sind eine besonders ruhige und naturverbundene Art, um die Region besser kennenzulernen. Als Tor zum Morvan wird der Ort Autun bezeichnet, der bis an die Ortsgrenzen von Wäldern eingerahmt wird. Als großes Eingangstor zum Zentrum vermittelt das römische Portal einen Eindruck von der antiken Geschichte der Stadt. Auch die Reste der Wehrmauern zeugen noch von den alten Zeiten. Außerdem finden sich hier weitere Bauwerke aus der Römerepoche, z. B. der alte Janustempel sowie die Reste des römischen Theaters und Amphitheaters. Einen eindrucksvollen Exkurs in die Geschichte Autuns erhalten Urlauber im Stadtmuseum, dem Museé Rolin. Im Osten vom Burgund liegt das Departement Côte d’Or, das ebenfalls zu Teilen vom Morvan durchzogen wird. Besonders prägend für die Region sind die Flüsse Seine und Saône. Die Ortschaft Beaune ist mit ihren romanischen Bauwerken, insbesondere den Kirchen unbedingt einen Ausflug wert. Das Hôtel-Dieu, ein Krankenhaus aus der Renaissance-Zeit, gehört mit seinen Tonnengewölben aus Kastanienholz und den vierfarbig gemusterten Dachziegeln zu den Wahrzeichen der Stadt.