1. Restplatzbörse
  2. Dominikanische Republik
    Kalender Icon Kalender Icon
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 0848 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Dominikanische Republik Ferien

    Dominikanische Republik: Hoteltipps & Topseller

    (Positionsangaben ohne Gewähr)

    Die 5 schönsten Strände der Dominikanischen Republik

    Von

    Traumhafte Strände, atemberaubendes Wasser, Sonnenschein und Palmen - das sind vermutlich die ersten Gedanken wenn man an die Karibik denkt. Die Dominikanische Republik bietet hunderte Kilometer Küste, bestehend aus weißen Sandstränden, Klippen, Dünen oder Mangrovenlagunen. Wir haben uns die schönsten Strände der Dominikanischen Republik angesehen.

    1. Playa Juan Dolio

    Der weiße Sandstrand befindet sich an der Südküste der Dominikanischen Republik und erstreckt sich über 10 Kilometer. Entlang des Strandes befinden sich zahlreiche Villen, Strandbars, Restaurants mit frischen Meeresfrüchten und ausgezeichnetem Fisch. Die Hauptstadt Santo Domingo liegt circa 45 Minuten mit dem Auto entfernt und eignet sich daher perfekt als Tagesausflug.

    Playa Juan Dolio

    2. Playa Sosua

    Im Norden der Dominikanischen Republik östlich von Puerto Plata liegt die schöne Bucht von Sosua mit goldenem Sandstrand und traumhaften türkisblauen Wasser. Der Strandabschnitt ist vor allem bei Tauchern und Schnorchlern äußerst beliebt. Am Wochenende besuchen gerne Einheimische die Bucht um das Wasser und die atemberaubenden Sonnenuntergänge zu genießen.

    Playa Sosua

    3. Playa Dominicus

    Der Dominicus Strand im Südosten der Dominikanischen Republik verfügt über tolle Resorts und ist als erster Strand der Karibik mit der "Blauen Flagge" zertifiziert. Durch das flach abfallende türkise Wasser und dem freien Zugang ist es ein beliebter Badestrand. Durch das wunderschöne Riff vor dem Strand ist das Schnorcheln ein besonderes Erlebnis.

    Playa Dominicus

    4. Playa Dorada

    Ganz in der Nähe der beliebten Stadt Puerto Plata, an der Nordküste der Dominikanischen Republik, befindet sich der Playa Dorada. Entlang des goldenen Strandes befinden sich zahlreiche Anlagen mit Sport- und Unterhaltungsangeboten. Für Aktivurlauber gibt es ein breites Angebot mit Golf, Wassersportarten, Tennis und Reiten. Wer sich also nach einer Auszeit sehnt und diese mit sportlichen Aktivitäten verbinden möchte ist am Playa Dorada genau richtig!

    Playa Dorada, Dominikanische Republik

    5. Playa de Boca Chica

    Die Nähe zur Hauptstadt der Dominikanischen Republik, Santo Domingo, macht den Strand bei Einheimischen und Touristen zu einem beliebten Ziel. Am Wochenende trifft man dort daher viele Einheimische an, für Touristen ist es daher unter der Woche empfehlenswert diesen Strand zu besuchen. Am Playa de Boca Chica finden Sie Restaurants und Bars, sowie Kayaks, Jetskis, Tretboote und Tauchschulen. Der Strand fällt flach ins türkise Wasser ab und ist daher für Familien bestens geeignet.

    Boca Chica

    Mit insgesamt 1200 Kilometern Sandstrand bietet die Dominikanische Republik natürlich noch unzählige weitere Traumstrände mit weißem Sand, Palmen und türkisem Meer. Weitere Infos zum beliebten Reiseziele in der Karibik finden Sie weiter unten auf dieser Seite oder auf unseren Social Media Kanälen.

    → Zu den Dom. Rep. Angeboten
    → Zum Reisemagazin

    Reisetipp von

    Palmengesäumte Traumstrände, imposante Gebirge und koloniales Erbe in der Hauptstadt Santo Domingo charakterisieren die Dominikanische Republik. Die schönsten Strände erstrecken sich von der Bahía de Las Águilas bis nach Punta Cana an der Ostküste.

    Natur & Badeurlaub an traumhaften karibischen Stränden

    • Ein besonders beliebtes Feriengebiet bei einer Reise in die Dominikanische Republik ist Punta Cana mit seinen karibischen, palmengesäumten Stränden. Luxuriöse Hotels lassen keine Wünsche offen und verwöhnen die Gäste mit erlesenen Speisen und Getränken sowie umfangreichen Unterhaltungsangeboten.
    • Naturliebhaber verbringen ihren Urlaub in der Dominikanischen Republik gerne auf der Halbinsel Samana Las Terrenas & Las Galeras. Puderzuckerfeine Strände und eine üppige, tropische Vegetation ziehen die Urlauber in ihren Bann. Der ursprüngliche Ort Las Terrenas eignet sich gut für einen Ausflug zum Wasserfall Cascada El Limón. In der Paarungszeit von Dezember bis März haben die Reisenden die Möglichkeit, in der Bucht von Samaná Wale beim Liebesspiel zu beobachten.
    • Das ehemalige Fischerdorf Bayahibe gilt als Traumziel an der Südküste der Dominikanischen Republik. Im Urlaub bietet sich hier ein Ausflug zur nahe gelegenen Insel Saona an, die zum vielfältigen Nationalpark Parque del Este gehört. Der Park kann mit einer artenreichen Unterwasserwelt aufwarten. Zu den bekannten Ausflugszielen der Region zählt auch das im Stil eines spanischen Dorfes erbaute Altos de Chavon.

    Kolonialarchitektur in der Hauptstadt Santo Domingo

    • Santo Domingo ist ein kulturelles Highlight im Dominikanische Republik Urlaub. Die Stadt wurde 1496 als erste spanische Siedlung am Ufer des Flusses Ozama gegründet. Heute ist sie mit rund 2.5 Millionen Einwohnern die größte Stadt der Karibik. Bei einem Rundgang, den man am besten bei der spätgotischen Catedral de Santa Maria la Menor startet, ist das koloniale Erbe leicht zu entdecken. Weiter geht es zum ehemaligen Rathaus, der Casa Consistorial aus dem 16. Jahrhundert.
    • Die majestätische Festung Fortaleza Ozama und der Palast Alcázar de Colón sind weitere sehenswerte Gebäude in der Altstadt von Santo Domingo. Für den Abend bietet sich ein Bummel über die Uferpromenade Malecón an. Auf der beliebten Flaniermeile treffen sich Einheimische wie Urlauber zu heißen Merengue-Klängen.

    Ausflugsziele & Abenteuer in der Dominikanischen Republik

    • An der Nordküste nahe der Halbinsel Samaná bietet sich der Nationalpark Los Haitises zum Erkunden an. Hier sind viele seltene Tiere wie Schlitzrüssler und Fregattvögel beheimatet. In den Höhlen sind Malereien der Ureinwohner, der Tainos, zu bestaunen.
    • Weiter westlich können die Urlauber die sogenannte Bernsteinküste bei Puerto Plata besuchen. Im dortigen Bernsteinmuseum erfahren sie Wissenswertes über die Funde und ihre Verarbeitung.
    • Für Naturfreunde und Aktivurlauber lohnt sich ein Ausflug nach Jarabacoa im Inland. Die kleine Stadt liegt inmitten einer von Nadelwäldern und Wiesen geprägten Gebirgslandschaft. Rafting-Touren auf dem Río Yaque del Norte, Wanderungen zu den Wasserfällen Saltos de Jimenoa und Saltos de Baiguate oder die Besteigung des 3.175 Meter hohen Pico Duarte sorgen für abenteuerliche Momente.