1. Reisemagazin
  2. Malediven Tipps

10 Dinge, die du auf den Malediven erleben kannst

Von

Die Malediven gelten als Inseltraum schlechthin und sind mit ihren azurfarbenen Lagunen, weißen Stränden und der sagenhaften Unterwasserwelt ein wahres Naturwunder. Vieles macht eine Reise auf die Atolle einzigartig. Wir zeigen dir, was du alles auf den Malediven erleben kannst!

1. Wellness für Geist und Körper auf Lankanfushi

Schon allein beim Anflug auf die Inseln der Malediven schaltet unser Kopf in den Entspannungsmodus – ganz nach dem Motto „No shoes, no news“ gibt es hier absolut nichts, was uns aus der Ruhe bringen kann. Der perfekte Ort also, sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun!

Das Gili Lankanfushi heißt Touristen auf der privaten Insel Lankanfushi im Male Atoll willkommen. Nicht umsonst gilt das Eco-Luxusresort im Herzen des Indischen Ozeans als die beste Ferienanlage der Malediven. Die eindrucksvolle Anlage mit 46 Villen liegt nur 20 Minuten vom Flughafen entfernt und verspricht ein komplettes Wellnessprogramm für Körper und Seele. Jeder Gast bekommt einen persönlichen Butler zu Verfügung gestellt, die einen authentischen und personalisierten Service garantieren. Täglich kannst du an kostenlosen Yogaeinheiten teilnehmen, dich mit traditionellen Wellness-Anwendungen verwöhnen lassen und dir den Bauch mit gesunden, frischen Lebensmitteln vollschlagen. Hier liegt der Fokus auf Nachhaltigkeit, auch Umwelt-Touren mit der resorteigenen Meeresbiologen werden angeboten.

Gili Lankanfushi auf der privaten Insel Lankanfushi im Male Atoll, Malediven

2. Auf dem Meeresboden essen (und schlafen)

Das Fünf-Sterne-Luxushotel Conrad Maldives Rangali Island im Süd-Ari-Atoll ist für sein unglaubliches Unterwasser-Restaurant „Ithaa Undersea“ bekannt, das es so sonst nirgends auf der Welt gibt. Beim sechsgängigen Abendmenü oder beim viergängigen Mittagsmenü genießt du hier europäische Küche umgeben von der Unterwassserwelt des Indischen Ozeans. Ein einmaliges Erlebnis! Den Tisch solltest du allerdings schon mindestens zwei Wochen im Voraus reservieren, das Restaurant ist sehr beliebt. Das Conrad Maldives Rangali Island verfügt zudem über 100 Villen und Suiten, zwölf Restaurants und Bars sowie zwei Spas. Falls du es etwas exklusiver magst, kannst du in diesem Luxus-Resort sogar eine Suite buchen, die fünf Meter unter der Meeresoberfläche am Meeresboden liegt und eine freie Sicht auf die leuchtende Unterwasserwelt bietet – zu einem Preis von 40.000 Euro pro Nacht. Ein Schnäppchen, oder?

Unterwasser-Restaurant „Ithaa Undersea“, Malediven

3. In einer Wasservilla wohnen

Die Malediven sind für ihre Wasservillen bekannt. Und das zurecht: Erblickt man beim Aufwachen in seiner Wasservilla die hauseigenen azurfarbenen Lagunen wähnt man sich endgültig im Paradies. Wenn du in einer wunderschönen Wasservilla auf den Malediven übernachten möchtest, dann bist du auf der Insel Diamond Athuruga richtig aufgehoben. Die weißen Wasservillen mit komfortabler Ausstattung und italienischem Design haben ein tolles Hausriff vor der Nase und hinterlassen bei den Urlaubern einen bleibenden „WOW“-Effekt. In diesem Resort stehen dir übrigens neben dem Serena-Spa, einem Wassersport- und Tauchcenter auch ein Arzt, ein Schneiderservice, eine gut sortierte Bibliothek und viele weitere Annehmlichkeiten zur Verfügung. Natürlich dürfen auch Restaurants und ein Abendprogramm nicht fehlen. Was braucht es mehr?

Weiße Wasservillen auf der Insel Diamond Athuruga, Malediven

4. Leuchtendes Meer beobachten

Wenn du zwischen den Monaten Juli und Februar auf den Malediven bist, kannst du das magische Schauspiel der „Sea of Stars“ mit eigenen Augen beobachten. Als wären Sterne vom Himmel gefallen leuchtet das Meer und verzaubert jeden, der dieses Naturspektakel sieht. Der eigentliche Grund für dieses wunderschöne Ereignis ist fluoreszierendes Plankton, der durch chemische Reaktionen zu leuchten beginnt.

Übernachte am besten an den Stränden der Inseln Mudhdoo, Vaadhoo und Rangali. Das nächtliche Schwimmen ist an diesen Buchten meistens verboten, du kannst allerdings mit einem Kajak oder Surfbrett über das Meer gleiten. 

Sea of Stars auf den Malediven

5. Den Sonnenuntergang in Bäumen genießen

Auch im neuen 5-Sterne-Luxusresort Dhigali Maldives auf dem Raa Atoll werden Urlaubsträume wahr. Rund 45 Flugminuten nördlich von Malé warten hier Überwasser Bungalows und Beach Villas der Extraklasse auf dich, King Size Bett und Regendusche inklusive. Richtig besonders ist allerdings die Bar des Resorts, denn hier sitzt du in übergroßen Vogelnestern mit Blick über den Strand und das Meer. Das ist der perfekte Ort, um einen Cocktail (oder zwei) zu bestellen und die Abendsonne zu beobachten.

Du glaubst mir das mit den Vogelnestern nicht? Überzeug dich selbst:

Das Dhigali Maldives auf dem Raa Atoll, Malediven

6. Malediven ursprünglich erleben

Während es früher ausschließlich relativ einfache und ruhige Inseln auf den Malediven gab, schwankt das Angebot heute eher zwischen Luxus-Resort und Cluburlaub. Möchtest du die Malediven in ihrer ursprünglichen Form erleben, fährst du von Malé am besten mit dem Schnellboot etwa 40 Minuten nach Biyadhoo. Diese kleine, grüne Insel mit vielen Palmen besitzt einen wunderschönen Sandstrand und vermutlich die beste Unterwasserwelt auf den gesamten Malediven. Beim Schnorcheln kannst du hier sogar Muränen, Kraken, Baby-Haie, Rochen und Schildkröten entdecken. Luxushotels gibt es auf Biyadhoo nicht, dafür aber preisgünstige Übernachtungsmöglichkeiten mit ganz viel ursprünglichem Charme.

Biyadhoo, Malediven

7. À la carte All Inclusive im Paradies

Eins unserer beliebtesten Resorts auf den Malediven ist sicherlich das Kuramathi Maldives mit seinen neun à la carte Restaurants, drei Buffet Restaurants und sieben Bars und Coffee Shops. Hier hast du die Auswahl zwischen thailändischen, indischen oder mediterranen Essen und über 100 verschiedenen Cocktails. Gut, dass du hier ein flexibles All-Inclusive-Angebot genießen und dich durch alle Küchen der Welt durchkosten kannst. Besonders schön finden wir die Sand Bar direkt am Sandstrand im Nordosten des Kuramathi Island Resorts. Einmalig!

Das Kuramathi Island Resort, Malediven

8. Das außergewöhnlichste Restaurant auf den Malediven besuchen

Hier auf den Malediven findest du auch das einzige traditionell maledivische Restaurant der Welt, welches auf Booten in einer Lagune gebaut wurde und seine Gäste – natürlich barfuß – in dieser einzigartigen Kulisse begrüßt. Das Ba’theli auf der Insel Milaidhoo ist in Form von drei Booten in einer wunderschönen blauen Lagune eingebettet und serviert Feinschecker-Gerichte, die von den Aromen der maledivischen Gewürzroute inspiriert wurden. Im ersten Boot befindet sich die Küche, in einem weiteren die Bar und im dritten Boot ist das Restaurant. Hier kannst du entweder unter sternenklarem Himmel auf dem „Deck“ speisen, oder im klimatisierten Boot selbst. Das absolute Highlight ist der verglaste Boden im Restaurant, durch den du während deinem Besuch die Meeresbewohner im Indischen Ozean beobachten kannst.

Das Restaurant Ba’theli auf der Insel Milaidhoo, Malediven

9. Das schönste Hausriff erkunden

Die Hotelinseln auf den Malediven haben allesamt gemein, dass sie über traumhafte Strände, Lagunen und eine eigene Tauchschule verfügen. Im Umkreis der Inseln finden sich auch überall tolle Tauchspots, die von den Tauchschulen und Bootstouren regelmäßig angefahren werden. Besonders praktisch ist es natürlich, wenn man gleich vor der eigenen Unterkunft ein schönes Hausriff hat, um die bunte Unterwasserwelt auf eigene Faust zu erkunden. Dafür empfehlen wir dir die kleine Insel Kandolhu mit seinen 30 Bungalows und sicherlich einem der schönsten Hausriffe der Malediven. Das kleine Juwel inmitten des Ari Atolls verfügt über einen traumhaft weißen Sandstrand, einer tropischen Vegetation und einem kleinen Spa. Für die Tauch- oder Schnorcheleinheiten kannst du dir im Resort das passende Equipment ausborgen und – ganz exklusiv – gibt es in jedem Zimmer eine GoPro zur Verwendung dazu! Ein perfekter Ort, um in Ruhe seinen Traumurlaub zu genießen und die putzigen Meeresbewohner und ihren Lebensraum zu erkunden.

Kandolhu, Malediven

10. In einer Beach Bubble übernachten

Zum Abschluss zeigen wir dir noch, wo du auf den Malediven die wohl romantischste Nacht deines Lebens verbringen kannst. Mitten im paradiesischen Baa Atoll auf der kleinen Insel Kanifushi gibt es die Möglichkeit, eine exklusive Beach Bubble zu buchen und darin zu übernachten. Im eleganten Finolhu Resort findest du auf der 1,5km langen Sandbank alles, was du für deine Nacht unter den Sternen benötigst – ein Bett, ein Badezimmer, gepolsterte Strandliegen und deinen eigenen Privatstrand. Romantischer geht es nicht, und daher ist das Finolhu Resort gerade für die Flitterwochen ein besonders beliebtes Ziel.

Finolhu Resort mit seinen Beach Bubbles, Malediven

 

Übrigens: Die Malediven sind gar nicht so weit entfernt, denn schon ab 8 Stunden Flugzeit ist man mitten im Indischen Ozean. Also, worauf wartest du noch?

→ Zu den Malediven-Angeboten

→ Zum Reisemagazin

 

Reisetipp von

Restplatzbörse Redaktion